Microsoft Windows Vista Community Forums - Vistaheads
Recommended Download



Welcome to the Microsoft Windows Vista Community Forums - Vistaheads, YOUR Largest Resource for Windows Vista related information.

You are currently viewing our boards as a guest which gives you limited access to view most discussions and access our other features. By joining our free community you will have access to post topics, communicate privately with other members (PM), respond to polls, upload content and access many other special features. Registration is fast, simple and absolutely free so , join our community today!

If you have any problems with the registration process or your account login, please contact us.

Driver Scanner

WiFi-Sicherheit beim "fremdeln"

microsoft.public.de.windows.vista.netzwerk






Speedup My PC
Reply
  #1 (permalink)  
Old 09-05-2008
Anne.Kirchhellen@gmx.de
 

Posts: n/a
WiFi-Sicherheit beim "fremdeln"
Hallo liebe Leute

Nun habe ich mir endlich auch mal ein Notebook gegönnt und ihn auch
gleich zuhause erfolgreich in mein kleines Netzwerk integriert. Soweit
ist
alles zufriedenstellend.

Nun möchte ich natürlich auch das tun, was ich so häufig "draussen"
(z.B. im letzten Urlaub) beobachtet habe. Da sitzen irgendwelche Leute
beispielsweise in einem Cafe, mit dem Notebook auf dem Tisch und
surfen
im Web, oder rufen über Outlook ihre Post ab. Ich habe mal nachgefragt
und mir wurde erklärt, dass es sich um öffentliche Netzzugänge
handelt,
eben ein Service des Cafes.... und sowas gäbe es ganz oft. Prima
dachte
ich mir, das ist ja total praktisch; will ich auch.

Beim späteren drüber nachdenken schien aber doch nicht mehr alles so
prima zu sein. Ich bin ja mit meinem Laptop temporär Mitglied irgend
eines
Netzes *uuups* ... "Net use C:\" ...?... fremde und nicht
kontrollierbare
Logins auf meinem Läppi?

Oder auch.... mein Outlook meldet sich mit UserID und PWD bei GMX an -
sehen
die Admins dieses AP eigentlich meine Anmeldedaten...? ... um Himmels-
willen... *hmmm*... was is mit anderen Anmeldedaten... Live-
Messenger,
ICQ.... was es sonst noch so gibt....

Wie schütze ich eigentlich meinen Läppi, und das, was ich da als
temporärer
Netz-Durchlauf-User da tue, vor den Leuten, die auch gerade in diesem
Netz sind....?

Mach ich mr gerade sinnlose Gedanken? Oder sind meine Befürchtungen
begründet? Einerseits denke ich mir, wenn das eigene System in
solchen
Momenten *sooo* offen ist, dann kann doch das alles gar nicht sauber
funktionieren.... *hmmm*

Ich hoffe, ihr helft mir mit ein paar Tips... wie mach ich den Läppi
sicher, wenn
ich mal mit nem unbekannten Netz "fremdele"......

vg, Anne
ist,
Reply With Quote
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Old 09-06-2008
Helmut Rohrbeck
 

Posts: n/a
Re: WiFi-Sicherheit beim "fremdeln"
Anne.Kirchhellen@gmx.de schrieb:

> Hallo liebe Leute


Warum gleich 2 X ?
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

> Nun habe ich mir endlich auch mal ein Notebook gegönnt und ihn auch
> gleich zuhause erfolgreich in mein kleines Netzwerk integriert. Soweit
> ist
> alles zufriedenstellend.
>
> Nun möchte ich natürlich auch das tun, was ich so häufig "draussen"
> (z.B. im letzten Urlaub) beobachtet habe. Da sitzen irgendwelche Leute
> beispielsweise in einem Cafe, mit dem Notebook auf dem Tisch und
> surfen
> im Web, oder rufen über Outlook ihre Post ab. Ich habe mal nachgefragt
> und mir wurde erklärt, dass es sich um öffentliche Netzzugänge
> handelt,
> eben ein Service des Cafes.... und sowas gäbe es ganz oft. Prima
> dachte
> ich mir, das ist ja total praktisch; will ich auch.
>
> Beim späteren drüber nachdenken schien aber doch nicht mehr alles so
> prima zu sein. Ich bin ja mit meinem Laptop temporär Mitglied irgend
> eines
> Netzes *uuups* ...


Ja, bist Du. Deshalb ist das nicht ohne Risiko. Ich benutze solche
öffentlichen Access-Points über WLAN niemals, sondern benutze eine
GPRS-Verbindung über mein Handy, welches ich per Bluetooth mit dem
Notebook koppele. Das ist zwar wesentlich langsamer als WLAN, aber
völlig ausreichend für das Abrufen und Senden von Mails & News über
Windows Mail. Auch das Aufrufen von Webseiten funktioniert.

Es geht auch über UMTS mit einem UMTS-fähigen Handy oder einer
UMTS-Card für Dein Notebook, die Du in einem Handy-Shop erwerben
kannst. Dann ist die Verbindung annähernd so schnell, wie WLAN.

--
Helmut Rohrbeck [MVP]
http://www.helmrohr.de/Kontakt.htm
Mail nur über das Kontaktformular
auf meiner Webseite!
Reply With Quote
  #3 (permalink)  
Old 09-06-2008
Rainald Taesler
 

Posts: n/a
Re: WiFi-Sicherheit beim "fremdeln"
Helmut Rohrbeck schrieb:

> Anne.Kirchhellen@gmx.de schrieb:
>
>> Hallo liebe Leute

>
> Warum gleich 2 X ?
> ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^


Gibst Du wieder mal das "Rohrstöckchen"? <gbg,d&rvf>

Beim *ersten mal* der Nutzung einer NG wird man doch Bedienungsfehler
machen dürfen. Oder?
Wenn jemand versehentlich den Sendeknopf zweimal drückt, what shalls?

> Ja, bist Du. Deshalb ist das nicht ohne Risiko. Ich benutze solche
> öffentlichen Access-Points über WLAN niemals, sondern benutze eine
> GPRS-Verbindung über mein Handy, welches ich per Bluetooth mit dem
> Notebook koppele. Das ist zwar wesentlich langsamer als WLAN, aber
> völlig ausreichend für das Abrufen und Senden von Mails & News über
> Windows Mail. Auch das Aufrufen von Webseiten funktioniert.


Bißle überängstlich, scheint mir.
"Nicht so hurtig mit die jungen Pferde", wenn's um *Empfehlungen* an
Newbies geht <gbg>.

> Es geht auch über UMTS mit einem UMTS-fähigen Handy oder einer
> UMTS-Card für Dein Notebook, die Du in einem Handy-Shop erwerben
> kannst. Dann ist die Verbindung annähernd so schnell, wie WLAN.


*Klar* geht das!!
Nur: Wer hat den Goldesel im Keller stehn?

Rainald





Reply With Quote
  #4 (permalink)  
Old 09-06-2008
Wolfgang Bauer
 

Posts: n/a
Re: WiFi-Sicherheit beim "fremdeln"
Rainald Taesler wrote:
> Helmut Rohrbeck schrieb:


>> Anne.Kirchhellen@gmx.de schrieb:


>> Warum gleich 2 X ?
>> ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^


> Gibst Du wieder mal das "Rohrstöckchen"? <gbg,d&rvf>


Und Du kannst es einfach nicht sein lassen /Deinen/ Senf dazuzugeben. Du
wirst, soviel Du auch schreibst, doch nicht MVP.

> Beim *ersten mal* der Nutzung einer NG wird man doch Bedienungsfehler
> machen dürfen. Oder?


Anne.Kirchhellen ist mitnichten neu in Newsgruppen.

> Wenn jemand versehentlich den Sendeknopf zweimal drückt, what shalls?


Wenn der Sendeknopf zweimal gedrückt wird, geht das Posting trotzdem nur
einmal zum Server. Es handelt sich in dem Fall aber auch um zwei
verschiedene Postings, siehe MID. Und ein Hinweis darauf kann der
Absenderin nur helfen.

> Bißle überängstlich, scheint mir.
> "Nicht so hurtig mit die jungen Pferde", wenn's um *Empfehlungen* an
> Newbies geht <gbg>.


*Gerade* Newbies wenn sie sich in Fremdnetze einhängen kann man nicht
genug vor den /möglichen/ Gefahren warnen.

Du kannst Deinen Schreibzwang doch nicht unterbinden.

Freundliche Grüße
Wolfgang
--
http://www.wolfgang-bauer.at
Reply With Quote
  #5 (permalink)  
Old 09-06-2008
G. Born
 

Posts: n/a
Re: WiFi-Sicherheit beim "fremdeln"
Anne.Kirchhellen@gmx.de wrote:
> Beim späteren drüber nachdenken schien aber doch nicht mehr alles so
> prima zu sein. Ich bin ja mit meinem Laptop temporär Mitglied irgend
> eines
> Netzes *uuups* ... "Net use C:\" ...?... fremde und nicht
> kontrollierbare
> Logins auf meinem Läppi?


Hab den Text etwas gekürzt.

Bezüglich des Doppelpostings, was hier von Dritten bekrittelt wurde, ein
kurzer Tipp: Windows Mail hat das Problem, dass eine mit Senden in den
Postausgang gestellte und dann nochmals geöffnete Newsgroup-Nachricht
beim zweiten Klick auf die Senden-Schaltfläche als Doublette im
Postausgang landet. Zur Vorsicht daher immer mal wieder im Postausgang
nach solchen Doubletten nachsehen.

Zur Sache selbst: Es ist imho nicht so schwarz/weiß, wie Helmut es
darstellt (obwohl seine Lösung natürlich das Non Plus Ultra darstellt).

Öffentliche Netze werden i.d.R. unverschlüsselt betrieben, d.h. der
Datentransfer kann daher durch Dritte samt übertragenen Kennwörtern etc.
mitgeschnitten werden. Zudem muss sich der "Surfer" sicher sein, auch
mit dem "gewünschten Hotspot" verbunden zu sein. Je nach Einstellungen
bucht sich das Notebook in die stärkste WLAN-Quelle der Nachbarschaft
ein - die dann ggf. auf den Internetzugang weiterleitet. Könnte dann ein
"Honey Pot" sein.

Was Du tun kannst: Zugangszeiten möglichst begrenzen. WLAN-Adapter am
Notebook bei Nichtbenutzung abschalten. Darauf achten, dass die Windows
Vista Netzwerkumgebung beim Zugang auf das öffentliche WLAN das Netzwerk
als "Öffentlich" im Netzwerk- und Freigabecente anzeigt (dann wird ein
zweites Profil der Windows-Firewall verwendet, in dem tunlichst die
Datei- und Druckerfreigabe, die Geräteerkennung im Netzwerk etc.
deaktviert wurde).

Sicherheitskritische Sachen im beruflichen Umfeld solltest Du da in der
Öffentlichkeit nicht handhaben. Achte auf eine https-Verschlüsselung
beim Zugriff auf Webseiten, die eine Kontenanmeldung verlangen. Dann
werden die Daten zwischen Client und Server verschlüsselt. Eine solche
Möglichkeit gibt es übrigens auch bei vielen Mail-Anbietern, so dass die
Nachrichten verschlüsselt zwischen E-mail-Server und Mail-Client
ausgetauscht werden (lässt sich in WIndows Mail und in MS Outlook
einstellen).

Um generell verschlüsselt über offene WLANs zu arbeiten, kannst Du dir
mal OpenVPN bei hotsplots.de zu Gemüte führen. Lies dir mal diese
Fundstelle

http://hardware.magnus.de/notebooks/...im-netz.1.html

durch. Dürfte dir einiges erklären.

--
Gruß

G. Born
Blog: http://gborn.blogger.de


Reply With Quote
  #6 (permalink)  
Old 09-06-2008
Wolfgang Bauer
 

Posts: n/a
Re: WiFi-Sicherheit beim "fremdeln"
G. Born wrote:

> Bezüglich des Doppelpostings, was hier von Dritten bekrittelt wurde, ein
> kurzer Tipp: Windows Mail hat das Problem, dass eine mit Senden in den
> Postausgang gestellte und dann nochmals geöffnete Newsgroup-Nachricht
> beim zweiten Klick auf die Senden-Schaltfläche als Doublette im
> Postausgang landet.


Wenn Anne.Kirchhellen aus Windows Mail gepostet hätte, hätte ich das
angemerkt, sie hat über Google Mail gepostet. Und das mit den Doubletten
im Postausgang von Windows Mail habe ich gerade zweimal probiert, ich
bekomme keine Doubletten. Was mache ich /falsch/? Und haben die
Doppelpostings aus Win Mail dann unterschiedliche MIDs?

Freundliche Grüße
Wolfgang
--
http://www.wolfgang-bauer.at
Reply With Quote
  #7 (permalink)  
Old 09-06-2008
Ingo Böttcher
 

Posts: n/a
Re: WiFi-Sicherheit beim "fremdeln"
Am Fri, 5 Sep 2008 12:25:35 -0700 (PDT) schrieb Anne.Kirchhellen@gmx.de:

> prima zu sein. Ich bin ja mit meinem Laptop temporär Mitglied irgend
> eines Netzes *uuups* ... "Net use C:\" ...?... fremde und nicht
> kontrollierbare Logins auf meinem Läppi?


Das wohl nicht gleich, dazu hast du ja auch noch die Windows Firewall. Du
gibst in Vista an, wenn das neue Netz erkannt wird, dass dies öffentlich
ist und von draußen kommt dann so leicht keiner auf dein Notebook.

> Oder auch.... mein Outlook meldet sich mit UserID und PWD bei GMX an -
> sehen die Admins dieses AP eigentlich meine Anmeldedaten...? ... um
> Himmels- willen... *hmmm*... was is mit anderen Anmeldedaten... Live-
> Messenger, ICQ.... was es sonst noch so gibt....


Das ist allerdings ein Problem, da die meisten dieser Daten unverschlüsselt
übers Netz gehen, oft inkl. der Passwörter.

Man sollte sein Mailprogramm also schon so konfigurieren, dass zwischen
Server und Mailprogramm Verschlüsselung verwendet wird, wenn denn vom
Server unterstützt.

Hier läuft es so, dass zu Hause ein Server werkelt, zu dem ich einen VPN
Tunnel aufbauen kann. Alles was ich dann unterwegs mache, geht nur über
diesen Tunnel und somit sieht das kein neugieriger Admin eines öffentlichen
Hotspots.

> Mach ich mr gerade sinnlose Gedanken? Oder sind meine Befürchtungen
> begründet? Einerseits denke ich mir, wenn das eigene System in solchen
> Momenten *sooo* offen ist, dann kann doch das alles gar nicht sauber
> funktionieren.... *hmmm*


Die Frage ist halt, wie geheim die Daten sind, die du in so einer Situation
übers Netz schickst. Ich würde da als normaler Mensch nicht in große Panik
ausbrechen.

--
Und tschüß | Bitte nach Möglichkeit keine Rückfragen per Mail. Ich lese
Ingo | die Gruppen, in denen ich schreibe.
| Die E-Mail Adresse ist gültig, bitte nicht verstümmeln!
Reply With Quote
  #8 (permalink)  
Old 09-06-2008
Anne.Kirchhellen@gmx.de
 

Posts: n/a
Re: WiFi-Sicherheit beim "fremdeln"
Hallo @ all

On 6 Sep., 01:32, Helmut Rohrbeck <helr...@gmx.net> wrote:
> Anne.Kirchhel...@gmx.de schrieb:


> Warum gleich 2 X ?
> ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^


Weil es schlichtweg ein Versehen war.....ich hatte es gesendet und
habe es dann wieder
gelöscht ... ich wollte noch was ändern. Nur hat leider das Löschen
offensichtlich nicht so wie
gewünscht geklappt. Ich habe den "ersten Versuch" jetzt noch mal
gelöscht und ich bitte 1000 mal
um Vergebung wegen dieses (ich hoffe nicht unverzeihlichen)
Fehlers :-)

vg, Anne

Reply With Quote
  #9 (permalink)  
Old 09-06-2008
Marco Krasemann
 

Posts: n/a
Re: WiFi-Sicherheit beim "fremdeln"
Anne.Kirchhellen@gmx.de schrieb:
> Hallo liebe Leute

hallo liebe anne,

> Beim späteren drüber nachdenken schien aber doch nicht mehr alles so
> prima zu sein. Ich bin ja mit meinem Laptop temporär Mitglied irgend
> eines
> Netzes *uuups* ... "Net use C:\" ...?... fremde und nicht
> kontrollierbare
> Logins auf meinem Läppi?

wenn du die verbindung zu einem freien wlan aufbaust speichert vista das
wlan normalerweise als profil auf deinem laptop ab und fragt dann auch
welches firewallprofil für dieses netzwerk benutzt werden soll. da kann
man dann das öffentliche profil wählen was so erstmal verhindern sollte
das dein rechner im windows netzwerk auftaucht. im netzwerk und
freigabecenter kannst du dann auch alles ausschalten wie z.b.
"kennwortgeschütztes freigeben" oder "freigabe von dateien" etc. das
meiste sollte dann auch durch das öffentliche firewallprofil
ausgeschalten werden.

> Oder auch.... mein Outlook meldet sich mit UserID und PWD bei GMX an -
> sehen
> die Admins dieses AP eigentlich meine Anmeldedaten...? ... um Himmels-
> willen... *hmmm*... was is mit anderen Anmeldedaten... Live-
> Messenger,
> ICQ.... was es sonst noch so gibt....

bei email programmen kann man einstellen das die verbindung zum email
abholen und senden über eine verschlüsselung, z.b. ssl, realisiert wird.
so werden deine emails und die zugangsdaten schonmal verschlüsselt
übertragen. diese funktion kann man meist in den konten bei den
servereinstellungen vornehmen, sofern dies dann vom mailanbieter
unterstützt wird. für icq kenne ich so etwas leider nicht.

> Wie schütze ich eigentlich meinen Läppi, und das, was ich da als
> temporärer
> Netz-Durchlauf-User da tue, vor den Leuten, die auch gerade in diesem
> Netz sind....?
>
> Mach ich mr gerade sinnlose Gedanken? Oder sind meine Befürchtungen
> begründet? Einerseits denke ich mir, wenn das eigene System in
> solchen
> Momenten *sooo* offen ist, dann kann doch das alles gar nicht sauber
> funktionieren.... *hmmm*

ich würde mich bei benutzung eines offenen, mir fremden wlans nur auf
das unbedingt nötigste beschränken. man muss zwar nicht paranoid sein
aber onlinebanking würde ich über ein offenes wlan niemals durchführen,
dafür würde ich dann eine umts oder gprs verbindung benutzen, wie hier
auch schon vorgeschlagen worden ist.

> Ich hoffe, ihr helft mir mit ein paar Tips... wie mach ich den Läppi
> sicher, wenn
> ich mal mit nem unbekannten Netz "fremdele"......
>
> vg, Anne

gruß marco
Reply With Quote
  #10 (permalink)  
Old 09-06-2008
Helmut Rohrbeck
 

Posts: n/a
Re: WiFi-Sicherheit beim "fremdeln"
Anne.Kirchhellen@gmx.de schrieb:

> Hallo @ all
>
> On 6 Sep., 01:32, Helmut Rohrbeck <helr...@gmx.net> wrote:
>> Anne.Kirchhel...@gmx.de schrieb:

>
>> Warum gleich 2 X ?
>> ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

>
> Weil es schlichtweg ein Versehen war.....ich hatte es gesendet und
> habe es dann wieder
> gelöscht ... ich wollte noch was ändern. Nur hat leider das Löschen
> offensichtlich nicht so wie
> gewünscht geklappt. Ich habe den "ersten Versuch" jetzt noch mal
> gelöscht und ich bitte 1000 mal
> um Vergebung wegen dieses (ich hoffe nicht unverzeihlichen)
> Fehlers :-)


Es war nur eine *Frage* und kein Vorwurf. Danke für die
Erklärung.

--
Helmut Rohrbeck [MVP]
http://www.helmrohr.de/Kontakt.htm
Mail nur über das Kontaktformular
auf meiner Webseite!
Reply With Quote
Reply


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are Off

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
"Unbekannter Fehler" beim Löschen von mehreren Mails im Posteingan Jens Treßelt microsoft.public.windows.vista.mail 10 09-13-2008 09:29
Windows Mail - beim Antworten funzt ">" nicht Siegfried Tweer microsoft.public.de.windows.vista.sonstiges 3 12-08-2007 13:36
Article ID: 923126 Fehlermeldung "Fehler beim Lesen des Datenträgers. Neustart mit Strg+Alt+Entf" beim Versuch, auf einem Computer mit Windows Vista ein zusätzliches Betriebssystem zu installieren KBArticles German 0 10-22-2007 21:20
Article ID: 938723 "Hibernates" or "hibernation" appears instead of "sleeps" or "sleep" in Power Options in the Traditional Chinese (CHT) version of Windows Vista KBArticles English 0 10-22-2007 20:00
Fehlermeldung "Ungültiges Bild" beim Abspielen von WMV-Dateien Frank Wichmann microsoft.public.de.windows.vista.multimedia 2 05-05-2007 10:12




All times are GMT +1. The time now is 20:58.




Driver Scanner - Free Scan Now

Vistaheads.com is part of the Heads Network. See also XPHeads.com , Win7Heads.com and Win8Heads.com.


Design by Vjacheslav Trushkin for phpBBStyles.com.
Powered by vBulletin® Version 3.6.7
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0 RC 2

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120