Microsoft Windows Vista Community Forums - Vistaheads
Recommended Download



Welcome to the Microsoft Windows Vista Community Forums - Vistaheads, YOUR Largest Resource for Windows Vista related information.

You are currently viewing our boards as a guest which gives you limited access to view most discussions and access our other features. By joining our free community you will have access to post topics, communicate privately with other members (PM), respond to polls, upload content and access many other special features. Registration is fast, simple and absolutely free so , join our community today!

If you have any problems with the registration process or your account login, please contact us.

Driver Scanner

Umleiten eines Ordners

microsoft.public.de.windows.vista.dateisystem






Speedup My PC
Reply
  #1 (permalink)  
Old 05-30-2007
Sven-Uwe Schuetze
 

Posts: n/a
Umleiten eines Ordners
Hallo,
ich habe zwei Programme die Daten über einen fest definierten Ordner
austauschen. Nach dem Update eines Programmes hat sich für dieses der
Synchronisationsordner leider geändert. Das manuelle Kopieren der dort
abgelegten Daten in den ursprünglichen Synchronisationsordner macht einen
Datentransfer wieder möglich.

Das manuelle Kopieren möchte ich natürlich automatisieren und bin über die
Windowshilfe auf "Umleiten eines Ordners an einen neuen Speicherort"
gestoßen. Demnach kann man den Speicherort jeden Ordners in seinem
"persönlichen Ordner" ändern, indem diese Ordner umgeleitet wird.

Um eine bestimmte Ordnerstruktur simulieren zu können, müsste dies auch für
beliebige Unterodner im "persönlichen Ordner" möglich sein. Dies scheint
leider nicht der Fall zu sein.

Habe ich evtl. etwas übersehen?
Gibt es andere Wege um eine Ordnerstruktur zu simulieren, bzw. Ordnerinhalte
auf einen anderen Ordner umzuleiten?

Gruß
Sven

Reply With Quote
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Old 05-30-2007
Hans-Jürgen Otten
 

Posts: n/a
Re: Umleiten eines Ordners
Am Wed, 30 May 2007 20:48:27 +0200 schrieb Sven-Uwe Schuetze:

Hallo Sven-Uwe,

> ich habe zwei Programme die Daten über einen fest definierten Ordner
> austauschen. Nach dem Update eines Programmes hat sich für dieses der
> Synchronisationsordner leider geändert. Das manuelle Kopieren der dort
> abgelegten Daten in den ursprünglichen Synchronisationsordner macht einen
> Datentransfer wieder möglich.


Welche Lösung bietet dir der Support des Anwendungsherstellers? Wenn die
bei einem Update Verzeichnisstrukturen ändern muss diese Änderung durch das
Update auch auf den Clients entsprechend berücksichtigt werden.

> Das manuelle Kopieren möchte ich natürlich automatisieren und bin über die
> Windowshilfe auf "Umleiten eines Ordners an einen neuen Speicherort"
> gestoßen. Demnach kann man den Speicherort jeden Ordners in seinem
> "persönlichen Ordner" ändern, indem diese Ordner umgeleitet wird.


Das gibt es schon länger und ist nix neues in Vista. Eingesetzt wird das
wohl nur in Unternehmensnetzwerken. Hintergrund: der Ordner Eigene Dateien
bzw. Dokumente unter Vista wird auf eine Serverfreigrabe umgeleitet, auf
dem Client wird der Ordner für den Offlinebetrieb gecached. Geht der Client
verloren, wird zerstört etc. richtet man einfach einen neunen Rechner ein
und hat sofort wieder seine Daten zu Verfügung. Man kann sich auch durchaus
an verschiedenen Clients anmelden und hat dort immer seine eigenen Dateien
zu Verfügung.

Auch aus Sicht der Datensicherheit hat dies einige Vorzüge. Da die
Anwenderdaten auf dem Server liegen kann man die ohne großen Aufwand in die
Datensicherung einbeziehen. Auch macht der Server zu vorgegebenen Zeiten
Snapshots der Daten, so das der Client über den installierten Shadowcopie
Client gelöschte oder geänderte Dateien wieder herstellen kann.
>
> Um eine bestimmte Ordnerstruktur simulieren zu können, müsste dies auch für
> beliebige Unterodner im "persönlichen Ordner" möglich sein. Dies scheint
> leider nicht der Fall zu sein.


Ist IMHO auch so nicht vorgesehen.

> Habe ich evtl. etwas übersehen?
> Gibt es andere Wege um eine Ordnerstruktur zu simulieren, bzw. Ordnerinhalte
> auf einen anderen Ordner umzuleiten?


Das hängt im wesentlichen davon ab was man im jeweiligen Client
konfigurieren kann. Z.B währen UNC-Pfade eine Möglichkeit.

--
Grüße, Hans-Jürgen Otten
Reply With Quote
  #3 (permalink)  
Old 05-30-2007
Sven-Uwe Schuetze
 

Posts: n/a
Re: Umleiten eines Ordners

"Hans-Jürgen Otten" <hjo@hjotten.de> schrieb im Newsbeitrag
news:1440hrfrfhup0.dlg@hjotten.de...

Hallo Hans-Jürgen,
vielen Dank für Deine Antwort.

> Welche Lösung bietet dir der Support des Anwendungsherstellers? Wenn die
> bei einem Update Verzeichnisstrukturen ändern muss diese Änderung durch
> das
> Update auch auf den Clients entsprechend berücksichtigt werden.


Ich vergaß zu erwähnen, dass der Datentransfer nicht auf einer homogenen
Client-Server-Umgebung erfolgen soll sondern das Host-Programm sich relativ
wenig um irgendwelche Drittanbieter kümmert. Es wird einfach nur ein
Schnittstellen-Ordner zur Verfügung gestellt, in dem nachgesehen wird, ob
aktuelle Daten im entsprechenden Format vorhanden sind. Dieser
Schnittstellnordner hat sich nun geändert und kann in keinem der beiden
Programme angepasst werden.

> Das gibt es schon länger und ist nix neues in Vista. Eingesetzt wird das
> wohl nur in Unternehmensnetzwerken. Hintergrund: der Ordner Eigene Dateien
> bzw. Dokumente unter Vista wird auf eine Serverfreigrabe umgeleitet, auf
> dem Client wird der Ordner für den Offlinebetrieb gecached. Geht der
> Client
> verloren, wird zerstört etc. richtet man einfach einen neunen Rechner ein
> und hat sofort wieder seine Daten zu Verfügung. Man kann sich auch
> durchaus
> an verschiedenen Clients anmelden und hat dort immer seine eigenen Dateien
> zu Verfügung.


Serverbasierende Profile sind mir schon ein Begriff, aber darum geht es mir
hier nicht. Ich möchte auf einer Maschine einen Ordner haben, auf den zwei
unterschiedliche Programme auf dieser Maschine zugreifen können, wobei für
eines der beiden Programme der Pfad "simuliert" wird.

Ich hoffe, ich habe mein Anliegen etwas klarer formulieren können und
erhalte noch den ein oder anderen hilfreichen Rat.

Gruß
Sven

Reply With Quote
  #4 (permalink)  
Old 05-31-2007
Daniel Melanchthon [MS]
 

Posts: n/a
Re: Umleiten eines Ordners
Hallo Sven-Uwe Schuetze,

"Sven-Uwe Schuetze" s.schuetze@web.de schrieb:
> Ich vergaß zu erwähnen, dass der Datentransfer nicht auf einer
> homogenen Client-Server-Umgebung erfolgen soll sondern das
> Host-Programm sich relativ wenig um irgendwelche Drittanbieter
> kümmert. Es wird einfach nur ein Schnittstellen-Ordner zur Verfügung
> gestellt, in dem nachgesehen wird, ob aktuelle Daten im
> entsprechenden Format vorhanden sind. Dieser Schnittstellnordner hat
> sich nun geändert und kann in keinem der beiden Programme angepasst
> werden.


liegen denn beide Ordner auf der gleichen Festplatte? Du könntest dann
NTFS Links benutzen:

C:\Users\danielme>mklink
Erstellt eine symbolische Verknüpfung.

MKLINK [[/D] | [/H] | [/J]] Verknüpfung Ziel

/D Erstellt eine symbolische Verknüpfung für ein Verzeichis.
Standardmäßig wird eine symbolische Verknüpfung für
eine Datei erstellt.
/H Erstellt eine feste Verknüpfung anstelle einer
symbolischen Verknüpfung.
/J Erstellt eine Verzeichnisverbindung.
Verknüpfung Gibt den Namen für die symbolischen Verknüpfung an.
Ziel Gibt den Pfad (relativ oder absolut) an, auf den die
neue Verknüpfung verweist.

Viele Grüße!
--
..aniel Melanchthon:.
http://blogs.technet.com/dmelanchthon
This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität!

Reply With Quote
  #5 (permalink)  
Old 05-31-2007
Sven-Uwe Schuetze
 

Posts: n/a
Re: Umleiten eines Ordners
Hallo Daniel,

"Daniel Melanchthon [MS]" <danielme@online.microsoft.com> schrieb im
Newsbeitrag news:e7AkzB2oHHA.1476@TK2MSFTNGP03.phx.gbl...
>
> liegen denn beide Ordner auf der gleichen Festplatte? Du könntest dann
> NTFS Links benutzen:
>
> C:\Users\danielme>mklink
> Erstellt eine symbolische Verknüpfung.


vielen Dank für diesen Tip, damit habe ich es hinbekommen. Den Befehl mklink
gab es noch nicht unter XP, oder?

Viele Grüße
Sven

Reply With Quote
  #6 (permalink)  
Old 05-31-2007
Daniel Melanchthon [MS]
 

Posts: n/a
Re: Umleiten eines Ordners
Hallo Sven-Uwe Schuetze,

"Sven-Uwe Schuetze" s.schuetze@web.de schrieb:
> vielen Dank für diesen Tip, damit habe ich es hinbekommen. Den Befehl
> mklink gab es noch nicht unter XP, oder?


es wurde nicht mit XP ausgeliefert. Allerdings kann auch XP NTFS-Links
mit dem Kommando fsutil erzeugen:

fsutil hardlink create <Name> <Ziel>

Viele Grüße!
--
..aniel Melanchthon:.
http://blogs.technet.com/dmelanchthon
This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität!

Reply With Quote
  #7 (permalink)  
Old 06-01-2007
Sven-Uwe Schuetze
 

Posts: n/a
Re: Umleiten eines Ordners
Hallo Daniel,

"Daniel Melanchthon [MS]" <danielme@online.microsoft.com> schrieb im
Newsbeitrag news:OWUN366oHHA.4960@TK2MSFTNGP02.phx.gbl...
> es wurde nicht mit XP ausgeliefert. Allerdings kann auch XP NTFS-Links
> mit dem Kommando fsutil erzeugen:
>
> fsutil hardlink create <Name> <Ziel>


dies ist allerdings nur für einzelne Dateien möglich, jedoch nicht für
Ordner. Korrekt? Gibt es unter XP diese Möglichkeit auch für Ordner?

Viele Grüße
Sven

Reply With Quote
  #8 (permalink)  
Old 06-01-2007
Daniel Melanchthon [MS]
 

Posts: n/a
Re: Umleiten eines Ordners
Hallo Sven-Uwe Schuetze,

"Sven-Uwe Schuetze" schuetze.puzman@t-online.de schrieb:
> dies ist allerdings nur für einzelne Dateien möglich, jedoch nicht für
> Ordner. Korrekt? Gibt es unter XP diese Möglichkeit auch für Ordner?


ja. Du brauchst aber ein entsprechendes Tool wie junction.exe (von
Sysinternals) oder linkd.exe (aus dem Windows 2003 Resource Kit).

Viele Grüße!
--
..aniel Melanchthon:.
http://blogs.technet.com/dmelanchthon
This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität!

Reply With Quote
  #9 (permalink)  
Old 06-02-2007
Thomas D.
 

Posts: n/a
Re: Umleiten eines Ordners
Daniel Melanchthon [MS] schrieb:
> es wurde nicht mit XP ausgeliefert. Allerdings kann auch XP NTFS-Links
> mit dem Kommando fsutil erzeugen:
>
> fsutil hardlink create <Name> <Ziel>


Alternativ auch mit http://www.rekenwonder.com/linkmagic.htm


--
Grüße,
Thomas
Reply With Quote
Reply


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are Off




All times are GMT +1. The time now is 08:44.




Driver Scanner - Free Scan Now

Vistaheads.com is part of the Heads Network. See also XPHeads.com , Win7Heads.com and Win8Heads.com.


Design by Vjacheslav Trushkin for phpBBStyles.com.
Powered by vBulletin® Version 3.6.7
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0 RC 2

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120