Microsoft Windows Vista Community Forums - Vistaheads
Recommended Download



Welcome to the Microsoft Windows Vista Community Forums - Vistaheads, YOUR Largest Resource for Windows Vista related information.

You are currently viewing our boards as a guest which gives you limited access to view most discussions and access our other features. By joining our free community you will have access to post topics, communicate privately with other members (PM), respond to polls, upload content and access many other special features. Registration is fast, simple and absolutely free so , join our community today!

If you have any problems with the registration process or your account login, please contact us.

Driver Scanner

"Translated boot messages are too long or missing."

microsoft.public.de.windows.vista.dateisystem






Speedup My PC
Reply
  #1 (permalink)  
Old 10-15-2008
Christoph Schneegans
 

Posts: n/a
"Translated boot messages are too long or missing."
Hallo allerseits!

Beim Versuch, chkdsk zu starten, erhalte ich folgende Meldung:

Internal error: Translated boot messages are too long or missing.

In der Titelleiste des Dialogs steht "ULIB.DLL (UNTFS.DLL)". Selbst
Tante Google liefert dazu praktisch keine Treffer, und ich bin etwas
ratlos. Was sind überhaupt "translated boot messages"? Ich verwende
ein englisches Vista Ultima und habe kein einziges Sprachpaket
installiert.

Das Problem hat eine Vorgeschichte. Die Ereignisanzeige enthält
etliche Meldungen nach diesem Muster:

WinMail (4784) WindowsMail0: The database page read from the file
"C:\Users\Christoph\AppData\Local\Microsoft\Window s
Mail\WindowsMail.MSMessageStore" at offset 56999936
(0x000000000365c000) (database page 6957 (0x1B2D)) for 8192
(0x00002000) bytes failed verification due to a page checksum
mismatch. The expected checksum was -3385632683060926061
(0xd103d1033a336993) and the actual checksum was -
3337499726446825063 (0xd1aed1ae7f2c7199). The read operation will
fail with error -1018 (0xfffffc06). If this condition persists
then please restore the database from a previous backup. This
problem is likely due to faulty hardware. Please contact your
hardware vendor for further assistance diagnosing the problem.

Diese Meldungen fingen am Montag an; ich habe das aber zuerst nicht
bemerkt. Gestern wollte ich dann meine Festplatte routinemäßig mit
Windows Complete PC Backup sichern, doch nach dem Klick auf "Backup
computer" passierte erst einige Minuten gar nichts, dann erschien
folgende Meldung:

The backup application could not start due to an internal error:
The remote procedure call failed. (0x800706BE)
Please check your system configuration and try again.

Ich habe Windows daraufhin neu gestartet. Beim Booten sprang
automatisch chkdsk an und hat auch etliche Fehler korrigiert. Die
Ausgabe lief sehr schnell über den Schirm, aber ich konnte häufig
".nws" lesen; das würde ja zum dem Problem mit Windows Mail passen,
das in der Ereignisanzeige mehrfach erwähnt wird. Umso mehr erstaunt
es mich jetzt, daß das Problem offenbar nicht auf die Dateien von
Windows Mail beschränkt ist, sondern deutlich ernster aussieht.

Was nun? Gibt meine Festplatte wirklich den Geist auf?

--
<http://schneegans.de/web/kanonische-adressen/> · Gute URLs

Reply With Quote
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Old 10-15-2008
Peter Koerber
 

Posts: n/a
Re: "Translated boot messages are too long or missing."
Christoph,
> Was nun? Gibt meine Festplatte wirklich den Geist auf?


Könnte sehr wohl sein!
Festplatte ausbauen und zuerst mit einem anderen Rechner ein Image von der
Festplatte ziehen oder, wenn dies nicht geht, die wichtigsten Daten
runterholen (einfach auf eine andere Festplatte rüberziehen).

Dann Festplatte wieder einbauen und versuchen im Konsolenmodus ein chkdsk
laufen zu lassen. Chkdsk kann auch Daten zerstören, deshalb zuerst eben alle
Daten auf ein anderes Medium sichern.
Peter

Reply With Quote
  #3 (permalink)  
Old 10-16-2008
Christoph Schneegans
 

Posts: n/a
Re: "Translated boot messages are too long or missing."
Peter Koerber schrieb:

>> Was nun? Gibt meine Festplatte wirklich den Geist auf?

>
> Könnte sehr wohl sein!


Auf dem Notebook war ein Programm namens "Intel® Matrix Storage
Console" installiert. Dieses Programm meldet weiterhin "Alle
Festplatten sind OK" und "Das System arbeitet ordnungsgemäß". Müßte
dieses Programm nicht eher Alarm schlagen, wenn sogar
Anwendungsprogramme wie Windows Mail schon in Mitleidenschaft
gezogen werden? Ich bin deshalb eher der Ansicht, daß es sich um
einen logischen und nicht um einen physischen Fehler handelt.

> Festplatte ausbauen und zuerst mit einem anderen Rechner ein Image
> von der Festplatte ziehen (...)


Ich habe erst einmal mit Drive Snapshot das Image auf eine USB-
Festplatte gesichert. Die letzte Sicherung mit Windows Complete PC
Backup ist auch erst sechs Tage alt. Doppelt hält besser. :-)

--
<http://schneegans.de/sv/> · Schema-Validator für XML

Reply With Quote
  #4 (permalink)  
Old 10-16-2008
Peter Koerber
 

Posts: n/a
Re: "Translated boot messages are too long or missing."
Christoph,
> Auf dem Notebook war ein Programm namens "Intel® Matrix Storage
> Console" installiert. Dieses Programm meldet weiterhin "Alle
> Festplatten sind OK" und "Das System arbeitet ordnungsgemäß". Müßte


Gehe mal zu Wikipedia und lies mal dort den Artikel über SMART. Dort findest
Du dann auch Hinweise, wie Du die SMART-Werte von Deiner Festplatte auslesen
kannst.
Und dann schaue auch mal auf der Website von Western Digital vorbei. Mit den
dort vorhandenen Festplattentools (gehen mit allen Festplatten, egal welcher
Marke), kannst Du auch mal überprüfen, ob da etwas nicht mehr in Ordnung
ist.
Ich hoffe übrigens, dass die Festplatte mit NTFS formatiert worden ist. Wenn
nicht, dann wandle mal schnellstens nach NTFS um!

> Ich habe erst einmal mit Drive Snapshot das Image auf eine USB-
> Festplatte gesichert. Die letzte Sicherung mit Windows Complete PC
> Backup ist auch erst sechs Tage alt. Doppelt hält besser. :-)


Und wenn jetzt keine Reparatur mehr hilft (alles ausprobieren von der
Reaparatur des Masterbootsektors über chkdsk im abgesicherten Modus bis zur
totalen Reparaturinstallation mit der Windows CD), dann mal formatieren und
das Image zurückspielen.

Peter

Reply With Quote
  #5 (permalink)  
Old 10-17-2008
Christoph Schneegans
 

Posts: n/a
Re: "Translated boot messages are too long or missing."
Peter Koerber schrieb:

> Dort findest Du dann auch Hinweise, wie Du die SMART-Werte von
> Deiner Festplatte auslesen kannst.


Okay. DiskCheckup hat keine Überraschungen geliefert, alles im grünen
Bereich. chkdsk c: /r /f /x habe ich von der Installations-DVD aus
gestartet, auch keine Beanstandungen mehr.

> Ich hoffe übrigens, dass die Festplatte mit NTFS formatiert worden
> ist. Wenn nicht, dann wandle mal schnellstens nach NTFS um!


Das ausgerechnet *jetzt* zu ändern ist bestimmt keine gute Idee.
Aber ja, natürlich verwende ich NTFS.

Ich glaube jedenfalls immer weniger, daß es sich um einen physischen
Defekt handelt. Aber irgendwas hat meinem System einen Schlag
versetzt. Ich habe nun schon drei Symptome:

• chkdsk startet nicht mit Meldung "Translated boot messages are too
long or missing."

• Complete PC Backup startet nicht mit Meldung "The remote procedure
call failed."

• Zufällig habe ich bemerkt, daß sich auch fc sehr seltsam verhält.
foo.txt hat den Inhalt

a
b
a,

und bar.txt hat den Inhalt

a
c
a.

Die Ausgabe von fc ist völlig unleserlich:

C:\Users\Christoph\Desktop>fc foo.txt bar.txt
BAR.TXTfoo.txtabaBAR.TXTaca

Ich habe fc.exe mit einem anderen System verglichen; die
ausführbare Datei selbst ist nicht beschädigt.

Kann sich jemand darauf einen Reim machen? Eine Systemwieder-
herstellung hat leider nichts gebracht; vielleicht muß ich noch
etwas weiter zurückgehen.

--
<http://schneegans.de/sv/> · Schema-Validator für XML

Reply With Quote
  #6 (permalink)  
Old 10-17-2008
Peter Koerber
 

Posts: n/a
Re: "Translated boot messages are too long or missing."
Christoph,
> Kann sich jemand darauf einen Reim machen? Eine Systemwieder-
> herstellung hat leider nichts gebracht; vielleicht muß ich noch
> etwas weiter zurückgehen.


Tja und jetzt noch zur Sicherheit überprüfen, ob Du wirklich keine
ungebetenen Gäste auf Deinem Rechner hast. Inklusive Rootkits. Mal von
Microsoft Process Explorer und Process Monitor runterladen und mal genau
nachsehen, was da so alles im Hintergrund läuft. Und den Rootkit Revealer
auch mal laufen lassen (den bekommst Du an mehreren Orten im Net).
Peter

Reply With Quote
  #7 (permalink)  
Old 10-25-2008
Christoph Schneegans
 

Posts: n/a
Re: "Translated boot messages are too long or missing."
Peter Koerber schrieb>

> Tja und jetzt noch zur Sicherheit überprüfen, ob Du wirklich keine
> ungebetenen Gäste auf Deinem Rechner hast.


Das ist weder ein Virus noch ein Hardwarefehler. Aber Vista spinnt
irgendwie. Ich habe die letzte Image-Sicherung zurückgespielt, und
das Problem ist leider nicht verschwunden. Es wird sogar noch besser.
Gerade stelle ich fest, daß chkdsk in einer (UAC-erhöhten) Konsole
eine noch viel unsinnigere Meldung ausgibt:

C:\>chkdsk c:
The type of the file system is NTFS.
CHKDSK is not available for NTFS drives.

Hä?

--
<http://schneegans.de/web/xhtml/> · Klare Antworten zu XHTML

Reply With Quote
  #8 (permalink)  
Old 10-25-2008
Peter Koerber
 

Posts: n/a
Re: "Translated boot messages are too long or missing."
Christoph,
> Das ist weder ein Virus noch ein Hardwarefehler. Aber Vista spinnt


Warum nicht? Die Tierlein können schön länger auf Deinem Rechner sein und
somit sind sie auch im Backup drin. Nur so nebenbei erwähnt.
Und dass Vista spinnt haben schon Andere auch rausgefunden (und die daraus
entstehenden Konsequenzen gezogen). Es kann aber auch ganz einfach am System
etwas kaputt sein. Wenn Du es weiter probieren willst, dann versuche mal
eine Systemreparatur in zwei Stufen.
Erste Stufe: Windows-CD einlegen und dann folgenden Befehl ausführen lassen:
sfc /scannow
Zweite Stufe: Mit der Windows-CD den Rechner booten und eine
Reparaturinstallation machen (weisst Du wie das geht?).
Peter


Reply With Quote
  #9 (permalink)  
Old 10-25-2008
Christoph Schneegans
 

Posts: n/a
Re: "Translated boot messages are too long or missing."
Peter Koerber schrieb:

>> Das ist weder ein Virus noch ein Hardwarefehler.

>
> Warum nicht?


Weil Viren sich nicht so verhalten.

> Und dass Vista spinnt haben schon Andere auch rausgefunden (und
> die daraus entstehenden Konsequenzen gezogen).


In der Tat. Die Zeit, die ich jetzt schon für Reparaturversuche
verschwendet habe, hätte gereicht, um XP dreimal zu installieren.

> Erste Stufe: Windows-CD einlegen und dann folgenden Befehl
> ausführen lassen:
> sfc /scannow


C:\Windows\system32>sfc /scannow

Beginning system scan. This process will take some time.

Beginning verification phase of system scan.
Verification 100% complete.
Windows Resource Protection found corrupt files but was unable to
fix some of them.

Das Logfile ist nur für heute 400 KB groß. Wie findet man dort die
relevanten Einträge?

> Zweite Stufe: Mit der Windows-CD den Rechner booten und eine
> Reparaturinstallation machen (weisst Du wie das geht?).
> Peter


Die "Startup Repair" gemäß
<http://www.istartedsomething.com/wp-content/uploads/2007/09/systemrecovery.jpg>
habe ich schon gemacht, ja.

--
<http://schneegans.de/usenet/mid-schreibweisen/> · Postings verlinken

Reply With Quote
  #10 (permalink)  
Old 10-25-2008
Peter Koerber
 

Posts: n/a
Re: "Translated boot messages are too long or missing."
Christoph,
> Die "Startup Repair" gemäß
> <http://www.istartedsomething.com/wp-content/uploads/2007/09/systemrecovery.jpg>
> habe ich schon gemacht, ja.


Das habe ich nicht gemeint.
Windows CD einlegen und von der CD (oder DVD) booten. So als würdest Du
Windows komplett neu installieren. Das geht dann ne Weile bis Du dann bei
den Lizenzbedingungen ankommst und dieselben bestätigst. Dann wird Dir
angezeigt, was für Partitionen Du hast und wo das Setup eine bereits
installierte Windows-Version gefunden hat. Und genau hier solltest Du nicht
Enter drücken sondern die Taste R für Repair. Jetzt wird Windows so
installiert, dass alle bisherigen Einstellungen (inkl. der installierten
Programme) erhalten bleiben. Windows wird richtig repariert.

Wenn es dann auch noch Fehlermeldungen gibt, die die Installation von einer
oder mehrerer Datei/en nicht zulassen, dann ist defintiv die Festplatte zur
umweltgerechten Entsorgung vorgesehen. Zuvor noch versuchen, den gesamten
Datenbestand darauf zu schreddern.


Nachtrag:
>>> Das ist weder ein Virus noch ein Hardwarefehler.

>>
>> Warum nicht?


>Weil Viren sich nicht so verhalten.


Woher weisst Du, wie sich Viren, Würmer, trojanische Pferde und Rootkits
(gerade diese im speziellen) verhalten?
Eben.
Peter

Reply With Quote
Reply


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are Off

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Vista "Boot Manager Missing" Necrophobic microsoft.public.windows.vista.installation setup 4 08-26-2008 21:27
ultimate sp1 "master boot record MBR is missing" EDV1 microsoft.public.de.windows.vista.administration 4 04-13-2008 11:40
ultimate sp1 "master boot record MBR is missing" EDV1 microsoft.public.de.windows.vista.installation 2 04-09-2008 12:31
Can't boot without Vista DVD in drive - "a kernel file is missing..." Dizzledorf microsoft.public.windows.vista.installation setup 33 06-24-2007 05:46




All times are GMT +1. The time now is 03:52.




Driver Scanner - Free Scan Now

Vistaheads.com is part of the Heads Network. See also XPHeads.com , Win7Heads.com and Win8Heads.com.


Design by Vjacheslav Trushkin for phpBBStyles.com.
Powered by vBulletin® Version 3.6.7
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0 RC 2

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120