Microsoft Windows Vista Community Forums - Vistaheads
Recommended Download



Welcome to the Microsoft Windows Vista Community Forums - Vistaheads, YOUR Largest Resource for Windows Vista related information.

You are currently viewing our boards as a guest which gives you limited access to view most discussions and access our other features. By joining our free community you will have access to post topics, communicate privately with other members (PM), respond to polls, upload content and access many other special features. Registration is fast, simple and absolutely free so , join our community today!

If you have any problems with the registration process or your account login, please contact us.

Driver Scanner

Dateinamen zu lang zum löschen

microsoft.public.de.windows.vista.bedienung






Speedup My PC
Reply
  #1 (permalink)  
Old 06-08-2007
Franz Marksteiner
 

Posts: n/a
Dateinamen zu lang zum löschen
Hallo NG!

Ich habe gestern noch einmal einen Versuch gestartet mit Vista klarzukommen.
Soweit so gut...

Nun habe ich gerade mein altes Backupscript auspacken wollen, und stelle
fest dass sich auf meiner externen Festplatte lustige Pfade gebildet haben,
in denen ca. 100 mal in die Tiefe gegangen wird:
Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\.. .

Diese Ordner kann ich leider nicht löschen, obwohl sie auf der externen
Platte sicher nichts zu suchen haben.
Ich bekomme immer die Meldung dass die Dateinamen zu lang wären. Vista gibt
im Kontextmenü auf externen Datenträgern anscheinend auch nicht die
Möglichkeit Dateien umzubenennen (F2 tut auch nicht...).

Beim Versuch, meine Backups in einen anderen Ordner der Platte zu spielen
hat gezeigt dass diese irrsinnigen Pfade von Vista kommen (wieder das selbe
Bild...).

Was kann ich gegen dieses Problemchen unternehmen? Bzw. müssen diese Pfade
sein?
Falls ja würde ich sie gerne trotzdem auf der externen Platte löschen, und
eben meine Backups dementsprechend anpassen...

--
Freundliche Grüße,
Franz Marksteiner

Reply With Quote
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Old 06-08-2007
Thomas D.
 

Posts: n/a
Re: Dateinamen zu lang zum löschen
Franz Marksteiner schrieb:
> Nun habe ich gerade mein altes Backupscript auspacken wollen, und stelle
> fest dass sich auf meiner externen Festplatte lustige Pfade gebildet haben,
> in denen ca. 100 mal in die Tiefe gegangen wird:
> Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\.. .
>
> Diese Ordner kann ich leider nicht löschen


Nicht über den Explorer, richtig.
Hier gibt es eine Limitierung, die du offensichtlich weit überschritten
hast


> obwohl sie auf der externen Platte sicher nichts zu suchen haben.


Wenn du sie da so ablegst...


> Ich bekomme immer die Meldung dass die Dateinamen zu lang wären. Vista gibt
> im Kontextmenü auf externen Datenträgern anscheinend auch nicht die
> Möglichkeit Dateien umzubenennen (F2 tut auch nicht...).


Siehe oben, per Explorer hast du keine Chance.


> Beim Versuch, meine Backups in einen anderen Ordner der Platte zu spielen
> hat gezeigt dass diese irrsinnigen Pfade von Vista kommen (wieder das selbe
> Bild...).


Das ist auch "richtig" so


> Was kann ich gegen dieses Problemchen unternehmen?


Du solltest über die Eingabeaufforderung evtl. noch etwas machen könne.
Versuche die Verzeichnisse über "rename \\?\C\..." anzusprechen. Neben
Rename gibt es noch weitere interessante Befehle.

Sollten es lediglich Sicherungen sein, könntest du auch darüber
nachdenken, das externe Laufwerk kurz zu formatieren und dann ordentlich
neu drauf zu sichern.


> Bzw. müssen diese Pfade sein?


Diese Frage verstehe ich nicht. Du hast doch irgendein Skript ausgeführt
was das gemacht hat...


> Falls ja würde ich sie gerne trotzdem auf der externen Platte löschen, und
> eben meine Backups dementsprechend anpassen...


An der Stelle sollte man evtl. einmal hinterfragen, was für ein ominöses
Skript du verwendest. Denn offenbar weißt du nicht genau was es tut,
noch hast du es unter Kontrolle (diese Pfadtiefen sprechen für einen
Fehler in der Logik).

Solltest du auf ein Skript bauen wollen, solltest du dir evtl. einmal
http://www.heise.de/ct/ftp/06/09/126/ anschauen. Wenn du es nicht
verstehst, solltest du dir die genannte c't Ausgabe nachbestellen.


--
Grüße,
Thomas
Reply With Quote
  #3 (permalink)  
Old 06-08-2007
Franz Marksteiner
 

Posts: n/a
Re: Dateinamen zu lang zum löschen
"Franz Marksteiner" <franzmarksteiner@gmail.com> schrieb im Newsbeitrag
news:edO%23dZdqHHA.1208@TK2MSFTNGP02.phx.gbl...
> Hallo NG!
>
> Ich habe gestern noch einmal einen Versuch gestartet mit Vista
> klarzukommen.
> Soweit so gut...
>
> Nun habe ich gerade mein altes Backupscript auspacken wollen, und stelle
> fest dass sich auf meiner externen Festplatte lustige Pfade gebildet
> haben,
> in denen ca. 100 mal in die Tiefe gegangen wird:
> Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\.. .
>
> Diese Ordner kann ich leider nicht löschen, obwohl sie auf der externen
> Platte sicher nichts zu suchen haben.
> Ich bekomme immer die Meldung dass die Dateinamen zu lang wären. Vista
> gibt
> im Kontextmenü auf externen Datenträgern anscheinend auch nicht die
> Möglichkeit Dateien umzubenennen (F2 tut auch nicht...).
>
> Beim Versuch, meine Backups in einen anderen Ordner der Platte zu spielen
> hat gezeigt dass diese irrsinnigen Pfade von Vista kommen (wieder das
> selbe
> Bild...).
>
> Was kann ich gegen dieses Problemchen unternehmen? Bzw. müssen diese Pfade
> sein?
> Falls ja würde ich sie gerne trotzdem auf der externen Platte löschen, und
> eben meine Backups dementsprechend anpassen...


Ich konnte mit Robocopy eine leere Directory darüber spielen.

Reply With Quote
  #4 (permalink)  
Old 06-09-2007
Sven Gerlach
 

Posts: n/a
Re: Dateinamen zu lang zum löschen

"Franz Marksteiner" <franzmarksteiner@gmail.com> schrieb im Newsbeitrag
news:edO%23dZdqHHA.1208@TK2MSFTNGP02.phx.gbl...
> Hallo NG!
>
> Ich habe gestern noch einmal einen Versuch gestartet mit Vista
> klarzukommen.
> Soweit so gut...
>
> Nun habe ich gerade mein altes Backupscript auspacken wollen, und stelle
> fest dass sich auf meiner externen Festplatte lustige Pfade gebildet
> haben,
> in denen ca. 100 mal in die Tiefe gegangen wird:
> Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\.. .
>
> Diese Ordner kann ich leider nicht löschen, obwohl sie auf der externen
> Platte sicher nichts zu suchen haben.
> Ich bekomme immer die Meldung dass die Dateinamen zu lang wären. Vista
> gibt
> im Kontextmenü auf externen Datenträgern anscheinend auch nicht die
> Möglichkeit Dateien umzubenennen (F2 tut auch nicht...).
>
> Beim Versuch, meine Backups in einen anderen Ordner der Platte zu spielen
> hat gezeigt dass diese irrsinnigen Pfade von Vista kommen (wieder das
> selbe
> Bild...).
>
> Was kann ich gegen dieses Problemchen unternehmen? Bzw. müssen diese Pfade
> sein?
> Falls ja würde ich sie gerne trotzdem auf der externen Platte löschen, und
> eben meine Backups dementsprechend anpassen...
>
> --
> Freundliche Grüße,
> Franz Marksteiner



Hallo,

hatte ein ähnliches problem mit windows xp und konnte es lösen, wird aber
glaube ich auch bei vista helfen. Minimiere die verzeichnistiefe bis du sie
löschen kannst.

Hier ein kleines Beispiel:
mach aus:

x:\a\b\c\d => x:\a
x:\b
c:\c
x:\d

und lösch sie dann. Das ist aber sehr viel arbeit bei einer tiefe von 100
verzeichnissen.

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen.

MfG

Reply With Quote
  #5 (permalink)  
Old 07-14-2007
Rainald Taesler
 

Posts: n/a
Re: Dateinamen zu lang zum löschen
Franz Marksteiner shared these words of wisdom

> Ich konnte mit Robocopy eine leere Directory darüber spielen.


Obgleich OT (ich weiß, ich weiß):
Das klang interessant und so habe ich gesucht und das Server2003
ResourceKit von MS gefunden.
Dumme Frage: Kann man einzelne Tools auch einzeln herausziehen oder muß
man das ganze Kit installieren?

Rainald

Reply With Quote
  #6 (permalink)  
Old 07-14-2007
Franz Marksteiner
 

Posts: n/a
Re: Dateinamen zu lang zum löschen
Rainald Taesler wrote:
> Franz Marksteiner shared these words of wisdom
>
>> Ich konnte mit Robocopy eine leere Directory darüber spielen.

>
> Obgleich OT (ich weiß, ich weiß):
> Das klang interessant und so habe ich gesucht und das Server2003
> ResourceKit von MS gefunden.
> Dumme Frage: Kann man einzelne Tools auch einzeln herausziehen oder
> muß man das ganze Kit installieren?


Hi Rainald,

Jap, man kann die Powertoys einzeln runterladen und installieren.

Das alte Robocopy habe ich damals von einer nicht-Microsoft Seite gezogen,
allerdings war in der Dateiinfo eine microsoft.com Emailadresse hinterlegt.

Ab Vista ist das Batchtool dann standardmäßig an Bord. Ein wenig abgewandelt
mit zusätzlichen Switches.


--
Kind regards,
Franz Marksteiner

Reply With Quote
  #7 (permalink)  
Old 07-14-2007
Rainald Taesler
 

Posts: n/a
Re: Dateinamen zu lang zum löschen
Danke, Franz!

Franz Marksteiner shared these words of wisdom

>>> Ich konnte mit Robocopy eine leere Directory darüber spielen.

>>
>> Obgleich OT (ich weiß, ich weiß):
>> Das klang interessant und so habe ich gesucht und das Server2003
>> ResourceKit von MS gefunden.
>> Dumme Frage: Kann man einzelne Tools auch einzeln herausziehen oder
>> muß man das ganze Kit installieren?

>
> Jap, man kann die Powertoys einzeln runterladen und installieren.


Ich habe bei MS nur das Gesamtpaket gefunden und bis dato noch keine
Möglichkeit, die Tools einzeln aus dem ZIP rauszuziehen :-( :-(
Aber bezüglich "robocopy" hat sich das ja wohl nach Deinem weiteren Tip
wohl erledigt ;-)

> Ab Vista ist das Batchtool dann standardmäßig an Bord. Ein wenig
> abgewandelt mit zusätzlichen Switches.


Tausend Dank für den Tip!
CMD probiert und gefunden ;-)
Nun bleibt nur noch, mir die doch sehr apokryphen Parameter zu
erschließen. Bei der Vista-Hilfe sind die "command-line Tools ja leider
gänzlich undokumentiert [grrrrhhhh].

Beim Googeln habe ich inzwischen gesehen, daß es wohl zahlreiche
GUI-Aufsätze gibt. Muß ich mich erstmal durchwühlen. Es bleibt einem
wirklich nicht erspart ... :-( :-(

Danke nochmal
Rainald



Reply With Quote
  #8 (permalink)  
Old 07-16-2007
news.microsoft.com
 

Posts: n/a
Re: Dateinamen zu lang zum löschen
Hallo NG,

hier noch eine Möglichkeit, die zumindest in anderen Windows-Versionen
geholfen hat:
Das Prinzip ist, dass mit subst neue Laufwerke in der Tiefe des Baums
erzeugt werden. Wenn man dann mit diesen weiterarbeitet, werden die Pfade
entsprechend kürzer.

Beispiel:
Die zu löschende Datei ist d:\sub1\sub2\sub3\ .... \sub100\datei.txt

1. neues Laufwerk
subst k: d:\sub1\sub2\ ... \sub30
2. neues Laufwerk
subst l: k:\sub31\sub32\ ... \sub60
3. neues Laufwerk
subst m: l:\sub61\sub62\ ... \sub90

.... usw, bis man an die Dateien herankommt. Dabei die Tiefe so groß wie
möglich, wie es das Windows zulässt, wählen.
In dem jeweiligen Laufwerk kommt man dann an alle Dateien und Verzeichnisse
heran und kann diese dann bearbeiten und auch löschen.

Mit freundlichen Grüßen
Konrad Kullig


"Franz Marksteiner" <franzmarksteiner@gmail.com> schrieb im Newsbeitrag
news:edO%23dZdqHHA.1208@TK2MSFTNGP02.phx.gbl...
> Hallo NG!
>
> Ich habe gestern noch einmal einen Versuch gestartet mit Vista
> klarzukommen.
> Soweit so gut...
>
> Nun habe ich gerade mein altes Backupscript auspacken wollen, und stelle
> fest dass sich auf meiner externen Festplatte lustige Pfade gebildet
> haben,
> in denen ca. 100 mal in die Tiefe gegangen wird:
> Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\.. .
>
> Diese Ordner kann ich leider nicht löschen, obwohl sie auf der externen
> Platte sicher nichts zu suchen haben.
> Ich bekomme immer die Meldung dass die Dateinamen zu lang wären. Vista
> gibt
> im Kontextmenü auf externen Datenträgern anscheinend auch nicht die
> Möglichkeit Dateien umzubenennen (F2 tut auch nicht...).
>
> Beim Versuch, meine Backups in einen anderen Ordner der Platte zu spielen
> hat gezeigt dass diese irrsinnigen Pfade von Vista kommen (wieder das
> selbe
> Bild...).
>
> Was kann ich gegen dieses Problemchen unternehmen? Bzw. müssen diese Pfade
> sein?
> Falls ja würde ich sie gerne trotzdem auf der externen Platte löschen, und
> eben meine Backups dementsprechend anpassen...
>
> --
> Freundliche Grüße,
> Franz Marksteiner



Reply With Quote
Reply


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are Off

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
[Problem] Windows Vista Remote Desktop NON-English user swich lang SoKoOLz microsoft.public.windows.vista.networking sharing 0 06-20-2007 14:47
Vista: Schalter im Windows-Explorer zum Öffnen bestimmter Ordner monika2007neu@yahoo.de microsoft.public.de.windows.vista.administration 2 06-16-2007 21:52
Kein Recht zum speichern Peterle microsoft.public.de.windows.vista.administration 5 05-06-2007 18:39
Eigene Kontakte bringen Explorer zum Absturz Christoph K. microsoft.public.de.windows.vista.bedienung 2 04-15-2007 16:34
Old issue-Bios-Attn Lang Jeff microsoft.public.windows.vista.general 0 02-28-2007 17:48




All times are GMT +1. The time now is 22:54.




Driver Scanner - Free Scan Now

Vistaheads.com is part of the Heads Network. See also XPHeads.com , Win7Heads.com and Win8Heads.com.


Design by Vjacheslav Trushkin for phpBBStyles.com.
Powered by vBulletin® Version 3.6.7
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0 RC 2

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120