Microsoft Windows Vista Community Forums - Vistaheads
Recommended Download



Welcome to the Microsoft Windows Vista Community Forums - Vistaheads, YOUR Largest Resource for Windows Vista related information.

You are currently viewing our boards as a guest which gives you limited access to view most discussions and access our other features. By joining our free community you will have access to post topics, communicate privately with other members (PM), respond to polls, upload content and access many other special features. Registration is fast, simple and absolutely free so , join our community today!

If you have any problems with the registration process or your account login, please contact us.

Driver Scanner

Optimierung manuell starten / Anzeige auf dem Desktop

microsoft.public.de.windows.vista.bedienung






Speedup My PC
Reply
  #1 (permalink)  
Old 04-04-2009
Claus Sander
 

Posts: n/a
Optimierung manuell starten / Anzeige auf dem Desktop
Hallo NG,

ich hoffe, ich mache es richtig, wenn ich eine neue Diskussion aufmache und
mich dabei auf 2 vorhergegangene beziehe. Aber der Reihe nach.

im Thread "Windows Defragmentierung abschalten?"

antwortet Helmut Rohrbeck auf diese Frage
>>...Ich denke aber, dass die Optimierung sinnvoll ist, nur wird
>> sie gerade dann aktiv, wenn man es nicht erwartet.


u.a.:
> Du kannst sie manuell starten. Download:
> http://www.helmrohr.de/ftproot/InstIdleTasks.exe
> Starte die heruntergeladene EXE per Rechtsklick "als Administrator".
> Danach erscheint auf Deinem Desktop ein Symbol mit der Bezeichnung
> "Start Optimierung". Wenn Du es anklickst, werden die "IdleTasks"
> ausgeführt und die Beendigung wird angezeigt. Das dauert einige
> Zeit, denn dabei werden auch die beim Booten und beim Start häufig
> benutzter Programme erforderlichen Dateien an den Anfang der
> Festplatte verschoben. Der Vorgang ist hier für Windows XP erklärt:
> http://www.helmrohr.de/Guides/WinXP/Prefetching.htm


und etwas später auf eine weitere Frage:

>> ...Die Optimierung startet aber eigentlich nur wenn sich der Rechner in
>> Ruhe befindet also keine Benutzeraktivitäten stattfinden.


> Richtig. Die Optimierung startet frühestens nach einer Leerlaufdauer
> von 6 Minuten, wenn die letzte Ausführung mehr als 3 Tage zurückliegt.
> Nun gibt es aber Benutzer, die ihren Computer starten, Anwendungen
> ausführen und wieder herunterfahren, so dass "6 Minuten Leerlauf"
> gar nicht auftreten. Dann wird auch keine "Optimierung" ausgeführt.
> Um zu prüfen, ob und wann die Optimierung ausgeführt wurde, kann
> man sich das Änderungsdatum der Datei %windir%\Prefetch\Layout.ini
> anzeigen lassen, diese wird nämlich nach erfolgreicher Optimierung
> aktualisiert.


Zu letztgenannten gehöre ich. Dementsprechend hat meine Layout.ini ein Datum
aus 2007, da habe ich meinen Rechner gekauft. Also habe ich flugs
InstIdleTasks.exe wie oben beschrieben installiert.
Erste Merkwürdigkeit:
Es erscheint kein Symbol auf meinem Desktop. Es befindet sich nur in dem
Ordner C:\users\public\Desktop. Dabei habe ich doch gerade kurz zuvor unter
"Desktip - Sortierung der Icins" (Für die Rechtschreibung bin ich nicht
verantwortlich) gelernt, daß auf meinem User-Desktop auch die Symbole aus
Public angezeigt werden?

Also trotzdem InstIdleTasks.exe gestartet, aber nichts passiert. Auch im
Taskmanager kann ich nichts entdecken. Aber: Laut
http://www.helmrohr.de/Guides/WinXP/Prefetching.htm, letzter Absatz, muß der
Taskplaner (??) aktiviert sein. Die Hilfe kennt dazu nur "Planen einer
Aufgabe". Da steht aber nichts von Defragmentierung. Schaue ich unter diesem
Stichwort, scheint alles richtig eingestellt und es wird behauptet, die
Defragmentierung sei am 1.4. (kein Aprilscherz) ordnungsgemäß ausgeführt
worden.

Offenbar kriege ich hier einiges durcheinander. Kann mir jemand den Knoten
entwirren?
Vorab schon mal Danke für Eure Mühe.

Claus

P.S. Vista Home Premium; Energiespardienste ausgeschaltet.
P.P.S. zwei Nordvereine an der Spitze der Bundesliga!!!!!





Reply With Quote
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Old 04-05-2009
Joachim Culmann
 

Posts: n/a
Re: Optimierung manuell starten / Anzeige auf dem Desktop
Claus Sander schrieb:
> Hallo NG,
>
> ich hoffe, ich mache es richtig, wenn ich eine neue Diskussion aufmache
> und mich dabei auf 2 vorhergegangene beziehe. Aber der Reihe nach.
>
> im Thread "Windows Defragmentierung abschalten?"
>
> antwortet Helmut Rohrbeck auf diese Frage
>>> ...Ich denke aber, dass die Optimierung sinnvoll ist, nur wird
>>> sie gerade dann aktiv, wenn man es nicht erwartet.

>
> u.a.:
>> Du kannst sie manuell starten. Download:
>> http://www.helmrohr.de/ftproot/InstIdleTasks.exe
>> Starte die heruntergeladene EXE per Rechtsklick "als Administrator".
>> Danach erscheint auf Deinem Desktop ein Symbol mit der Bezeichnung
>> "Start Optimierung". Wenn Du es anklickst, werden die "IdleTasks"
>> ausgeführt und die Beendigung wird angezeigt. Das dauert einige
>> Zeit, denn dabei werden auch die beim Booten und beim Start häufig
>> benutzter Programme erforderlichen Dateien an den Anfang der
>> Festplatte verschoben. Der Vorgang ist hier für Windows XP erklärt:
>> http://www.helmrohr.de/Guides/WinXP/Prefetching.htm

>
> und etwas später auf eine weitere Frage:
>
>>> ...Die Optimierung startet aber eigentlich nur wenn sich der Rechner in
>>> Ruhe befindet also keine Benutzeraktivitäten stattfinden.

>
>> Richtig. Die Optimierung startet frühestens nach einer Leerlaufdauer
>> von 6 Minuten, wenn die letzte Ausführung mehr als 3 Tage zurückliegt.
>> Nun gibt es aber Benutzer, die ihren Computer starten, Anwendungen
>> ausführen und wieder herunterfahren, so dass "6 Minuten Leerlauf"
>> gar nicht auftreten. Dann wird auch keine "Optimierung" ausgeführt.
>> Um zu prüfen, ob und wann die Optimierung ausgeführt wurde, kann
>> man sich das Änderungsdatum der Datei %windir%\Prefetch\Layout.ini
>> anzeigen lassen, diese wird nämlich nach erfolgreicher Optimierung
>> aktualisiert.

>
> Zu letztgenannten gehöre ich. Dementsprechend hat meine Layout.ini ein
> Datum aus 2007, da habe ich meinen Rechner gekauft. Also habe ich flugs
> InstIdleTasks.exe wie oben beschrieben installiert.
> Erste Merkwürdigkeit:
> Es erscheint kein Symbol auf meinem Desktop. Es befindet sich nur in dem
> Ordner C:\users\public\Desktop. Dabei habe ich doch gerade kurz zuvor
> unter "Desktip - Sortierung der Icins" (Für die Rechtschreibung bin ich
> nicht verantwortlich) gelernt, daß auf meinem User-Desktop auch die
> Symbole aus Public angezeigt werden?
>
> Also trotzdem InstIdleTasks.exe gestartet, aber nichts passiert. Auch im
> Taskmanager kann ich nichts entdecken. Aber: Laut
> http://www.helmrohr.de/Guides/WinXP/Prefetching.htm, letzter Absatz, muß
> der Taskplaner (??) aktiviert sein. Die Hilfe kennt dazu nur "Planen
> einer Aufgabe". Da steht aber nichts von Defragmentierung. Schaue ich
> unter diesem Stichwort, scheint alles richtig eingestellt und es wird
> behauptet, die Defragmentierung sei am 1.4. (kein Aprilscherz)
> ordnungsgemäß ausgeführt worden.
>
> Offenbar kriege ich hier einiges durcheinander. Kann mir jemand den
> Knoten entwirren?
> Vorab schon mal Danke für Eure Mühe.
>
> Claus
>
> P.S. Vista Home Premium; Energiespardienste ausgeschaltet.
> P.P.S. zwei Nordvereine an der Spitze der Bundesliga!!!!!
>
>
>
>
>


Hallo Claus,

wenn du deine Standardinstallationsverzeichnisse nicht geändert hast,
kannst du z.B. mit Hilfe des Befehlszeilenkommandos
C:\Windows\System32\Defrag.exe c: -w –v in der Eingabeaufforderung
deine Festlplatte c jederzeit defragmentieren.
Natürlich musst du deinem Rechner auch die Zeit dazu geben, vielleicht
den Rechner mal eine Nacht durchlaufen lassen.
Die Einträge zu automatischen Defragmentierung findest du in der
Aufgabenplaung unter
"Aufgabenplaungsbiliothek\Microsoft\Windows\Defrag ". Dort kannst du auch
sehen, wann und mit welchem Status deine letzte Defragmentierung
durchgeführt wurde. Des Weiteren kannst du die Parameter, wie Häufigkeit
und Leerlaufzeit deinen Bedürfnissen anpassen.

Grüße Culles
Reply With Quote
  #3 (permalink)  
Old 04-06-2009
Claus Sander
 

Posts: n/a
Re: Optimierung manuell starten / Anzeige auf dem Desktop


"Joachim Culmann" antwortete auf Claus Sanders Fragen zu Defragmentierung,
Prefetching und Layout.ini
> Hallo Claus,
>
> wenn du deine Standardinstallationsverzeichnisse nicht geändert hast,
> kannst du z.B. mit Hilfe des Befehlszeilenkommandos
> C:\Windows\System32\Defrag.exe c: -w –v in der Eingabeaufforderung
> deine Festlplatte c jederzeit defragmentieren.
> Natürlich musst du deinem Rechner auch die Zeit dazu geben, vielleicht den
> Rechner mal eine Nacht durchlaufen lassen.
> Die Einträge zu automatischen Defragmentierung findest du in der
> Aufgabenplaung unter "Aufgabenplaungsbiliothek\Microsoft\Windows\Defrag ".
> Dort kannst du auch sehen, wann und mit welchem Status deine letzte
> Defragmentierung durchgeführt wurde. Des Weiteren kannst du die Parameter,
> wie Häufigkeit und Leerlaufzeit deinen Bedürfnissen anpassen.


Danke, Culles, für den Hinweis.

Nach einigem Googlen stellt sich mir das Thema (Stark vereinfacht) wie folgt
dar:
- Im Prefetch-Ordner sammelt Vista Infos über PGMs, Driver, etc. nach der
Häufigkeit des Aufrufes
- In Layout.ini steht gleichsam als Ergebnis eine Anweisung für die
Anordnung der PGMs für die Defragmentierung
- Defrag sorgt für die entsprechende Anordnung

Dazu passt leider nicht, daß Layout.ini zuletzt im Mai 07 erstellt wurde,
darin alles in alphabetischer Reihenfolge steht und viele PGMs und Dateien
gar nicht mehr auf dem PC sind.
Der Defrag-Dienst sagt, er sei am 1.4.09 zuletzt angestoßen, aber am
18.12.08 zuletzt erfolgreich beendet wurde.
Sollten nicht mindestens das Datum der Layout.ini und die letzte
erfolgreiche Defragmentierung in gewisser zeitlicher Nähe liegen?

Claus

P.S. Das fehlende Symbol auf dem Desktop (Siehe Start des Threads) hat sich
eingefunden; es bedurfte eines Neustarts zur Anzeige.


Reply With Quote
  #4 (permalink)  
Old 04-07-2009
Helmut Rohrbeck
 

Posts: n/a
Re: Optimierung manuell starten / Anzeige auf dem Desktop
Claus Sander <Bitte@keine.mails> schrieb:

> Nach einigem Googlen stellt sich mir das Thema (Stark vereinfacht)
> wie folgt dar:
> - Im Prefetch-Ordner sammelt Vista Infos über PGMs, Driver, etc. nach
> der Häufigkeit des Aufrufes
> - In Layout.ini steht gleichsam als Ergebnis eine Anweisung für die
> Anordnung der PGMs für die Defragmentierung
> - Defrag sorgt für die entsprechende Anordnung
>
> Dazu passt leider nicht, daß Layout.ini zuletzt im Mai 07 erstellt
> wurde, darin alles in alphabetischer Reihenfolge steht und viele PGMs
> und Dateien gar nicht mehr auf dem PC sind.
> Der Defrag-Dienst sagt, er sei am 1.4.09 zuletzt angestoßen, aber am
> 18.12.08 zuletzt erfolgreich beendet wurde.
> Sollten nicht mindestens das Datum der Layout.ini und die letzte
> erfolgreiche Defragmentierung in gewisser zeitlicher Nähe liegen?


Starte mal meine Webseite http://www.helmrohr.de/ und klicke in
der Übersicht auf "Windows VISTA", lies dort die Hinweise zur
"Windows Optimierung". In der "Beschreibung" findest Du Hinweise,
was die Optimierung macht und wann sie ausgeführt wird.

Außerdem gibt es ein Tool zum Download, mit dem die Optimierung
manuell gestartet werden kann.

Da Deine "Layout.ini" noch vom Mai 07 stammt:
Ist auf Deinem Rechner unter "Verwaltung => Dienste" evtl. der
Dienst "Aufgabenplanung" nicht aktiv? Die Startoptionen für
diesen Dienst müssen auf "Automatisch" eingestellt sein!
Anderenfalls funktioniert weder die Optimierung, noch das
Anlegen automatischer Systemwiederherstellungspunkte.
Evtl. wurde ein "Tuning-Tool" für VISTA verwendet?

Um wieder ein normales Funktionieren der Optimierung zu
erreichen, empfehle ich folgendes:

1. Sicherstellen, dass der Dienst "Aufgabenplanung" automatisch
startet.

2. Sämtliche Dateien im Ordner \Windows\Prefetch löschen und
den Rechner neu starten. Danach ca. 1 Minute warten und
im Ordner \Windows\Prefetch nachsehen, ob dort neue
Einträge vorhanden sind. Wichtig ist vor allem die Datei
"NTOSBOOT-B00DFAAD.pf", sie enthält die Informationen für
den Bootvorgang, damit dieser schneller abläuft. Zusätzlich
werden einige weitere *.pf-Dateien für Programme angelegt,
die beim Systemstart oder Anmeldung des Benutzers starten.
Danach kannst Du alle Anwendungen, die Du häufig verwendest,
einmal öffnen und wieder schließen, dann werden für diese
Anwendungen ebenfalls neue *.pf-Dateien erstellt.

3. Jetzt das Tool "InstIdleTasks.exe" von meiner Homepage per
Rechtsklick "Als Administrator ausführen", danach erscheint
auf Deinem Desktop ein neues Symbol "Start Optimierung".
Starte die Optimierung und warte, bis die Meldung erscheint,
das sie beendet wurde. Das kann einige Zeit dauern.
Danach hast Du eine aktuelle "Layout.ini" im Prefetch-Ordner.

4. Evtl. kannst Du nun noch das Tool für die "Fragmentierungs-
analyse" auf der Webseite herunterladen und starten. Damit
kann auch eine manuelle Defragmentierung gestartet werden.
Es ist eine Beschreibung enthalten, wie die automatische
Defragmentierung im Hintergrund deaktiviert werden kann,
denn die kann manchmal störend sein, und die Analyse zeigt
an, ob und wann sie überhaupt erforderlich ist - auf meinem
System maximal einmal im Monat.

--
Helmut Rohrbeck [MVP]
PM: www.helmrohr.de/Feedback.htm
Neu: http://www.helmrohr.de/
Reply With Quote
  #5 (permalink)  
Old 04-07-2009
Claus Sander
 

Posts: n/a
Re: Optimierung manuell starten / Anzeige auf dem Desktop
"Helmut Rohrbeck" <helrohr@gmx.net> schrieb:

> Starte mal meine Webseite http://www.helmrohr.de/ und klicke in
> der Übersicht auf "Windows VISTA", lies dort die Hinweise zur
> "Windows Optimierung". In der "Beschreibung" findest Du Hinweise,
> was die Optimierung macht und wann sie ausgeführt wird.
>
> Außerdem gibt es ein Tool zum Download, mit dem die Optimierung
> manuell gestartet werden kann.
>
> Da Deine "Layout.ini" noch vom Mai 07 stammt:
> Ist auf Deinem Rechner unter "Verwaltung => Dienste" evtl. der
> Dienst "Aufgabenplanung" nicht aktiv? Die Startoptionen für
> diesen Dienst müssen auf "Automatisch" eingestellt sein!
> Anderenfalls funktioniert weder die Optimierung, noch das
> Anlegen automatischer Systemwiederherstellungspunkte.
> Evtl. wurde ein "Tuning-Tool" für VISTA verwendet?
>
> Um wieder ein normales Funktionieren der Optimierung zu
> erreichen, empfehle ich folgendes:
>
> 1. Sicherstellen, dass der Dienst "Aufgabenplanung" automatisch
> startet.
>
> 2. Sämtliche Dateien im Ordner \Windows\Prefetch löschen und
> den Rechner neu starten. Danach ca. 1 Minute warten und
> im Ordner \Windows\Prefetch nachsehen, ob dort neue
> Einträge vorhanden sind. Wichtig ist vor allem die Datei
> "NTOSBOOT-B00DFAAD.pf", sie enthält die Informationen für
> den Bootvorgang, damit dieser schneller abläuft. Zusätzlich
> werden einige weitere *.pf-Dateien für Programme angelegt,
> die beim Systemstart oder Anmeldung des Benutzers starten.
> Danach kannst Du alle Anwendungen, die Du häufig verwendest,
> einmal öffnen und wieder schließen, dann werden für diese
> Anwendungen ebenfalls neue *.pf-Dateien erstellt.
>
> 3. Jetzt das Tool "InstIdleTasks.exe" von meiner Homepage per
> Rechtsklick "Als Administrator ausführen", danach erscheint
> auf Deinem Desktop ein neues Symbol "Start Optimierung".
> Starte die Optimierung und warte, bis die Meldung erscheint,
> das sie beendet wurde. Das kann einige Zeit dauern.
> Danach hast Du eine aktuelle "Layout.ini" im Prefetch-Ordner.
>
> 4. Evtl. kannst Du nun noch das Tool für die "Fragmentierungs-
> analyse" auf der Webseite herunterladen und starten. Damit
> kann auch eine manuelle Defragmentierung gestartet werden.
> Es ist eine Beschreibung enthalten, wie die automatische
> Defragmentierung im Hintergrund deaktiviert werden kann,
> denn die kann manchmal störend sein, und die Analyse zeigt
> an, ob und wann sie überhaupt erforderlich ist - auf meinem
> System maximal einmal im Monat.
>


Helmut,
danke für Deine ausführliche Information.
Der schnelle Blick auf die Aufgabenplanung / Reiter Allgemein zeigt den
Starttyp "Automatisch"; allerdings ist die ganze Zeile ausgegraut.
InstIdleTasks.exe habe ich mir schon installiert (Siehe vorheriges posting),
habe es aber nicht gestartet bekommen.

Da ich rund um Ostern einige Tage nicht am Rechner sein werde, kann ich
Deinen weiteren Hinweisen erst in der kommenden Woche nachgehen.
Resultate dann!
Besinnliches Osterfest!
Claus


Reply With Quote
  #6 (permalink)  
Old 04-16-2009
Claus Sander
 

Posts: n/a
Re: Optimierung manuell starten / Anzeige auf dem Desktop


"Helmut Rohrbeck" <helrohr@gmx.net> schrieb

> Starte mal meine Webseite http://www.helmrohr.de/ und klicke in
> der Übersicht auf "Windows VISTA", lies dort die Hinweise zur
> "Windows Optimierung". In der "Beschreibung" findest Du Hinweise,
> was die Optimierung macht und wann sie ausgeführt wird.
>
> Außerdem gibt es ein Tool zum Download, mit dem die Optimierung
> manuell gestartet werden kann.
>
> Da Deine "Layout.ini" noch vom Mai 07 stammt:
> Ist auf Deinem Rechner unter "Verwaltung => Dienste" evtl. der
> Dienst "Aufgabenplanung" nicht aktiv? Die Startoptionen für
> diesen Dienst müssen auf "Automatisch" eingestellt sein!
> Anderenfalls funktioniert weder die Optimierung, noch das
> Anlegen automatischer Systemwiederherstellungspunkte.
> Evtl. wurde ein "Tuning-Tool" für VISTA verwendet?
>
> Um wieder ein normales Funktionieren der Optimierung zu
> erreichen, empfehle ich folgendes:
>
> 1. Sicherstellen, dass der Dienst "Aufgabenplanung" automatisch
> startet.
>
> 2. Sämtliche Dateien im Ordner \Windows\Prefetch löschen und
> den Rechner neu starten. Danach ca. 1 Minute warten und
> im Ordner \Windows\Prefetch nachsehen, ob dort neue
> Einträge vorhanden sind. Wichtig ist vor allem die Datei
> "NTOSBOOT-B00DFAAD.pf", sie enthält die Informationen für
> den Bootvorgang, damit dieser schneller abläuft. Zusätzlich
> werden einige weitere *.pf-Dateien für Programme angelegt,
> die beim Systemstart oder Anmeldung des Benutzers starten.
> Danach kannst Du alle Anwendungen, die Du häufig verwendest,
> einmal öffnen und wieder schließen, dann werden für diese
> Anwendungen ebenfalls neue *.pf-Dateien erstellt.
>
> 3. Jetzt das Tool "InstIdleTasks.exe" von meiner Homepage per
> Rechtsklick "Als Administrator ausführen", danach erscheint
> auf Deinem Desktop ein neues Symbol "Start Optimierung".
> Starte die Optimierung und warte, bis die Meldung erscheint,
> das sie beendet wurde. Das kann einige Zeit dauern.
> Danach hast Du eine aktuelle "Layout.ini" im Prefetch-Ordner.
>
> 4. Evtl. kannst Du nun noch das Tool für die "Fragmentierungs-
> analyse" auf der Webseite herunterladen und starten. Damit
> kann auch eine manuelle Defragmentierung gestartet werden.
> Es ist eine Beschreibung enthalten, wie die automatische
> Defragmentierung im Hintergrund deaktiviert werden kann,
> denn die kann manchmal störend sein, und die Analyse zeigt
> an, ob und wann sie überhaupt erforderlich ist - auf meinem
> System maximal einmal im Monat.
>

Helmut,
nochmals Dank für Deine ausführliche Information.
Ich habe Deine Hinweise befolgt mit folgendem Ergebnis:
1. Die Aufgabenplanung / Reiter Allgemein zeigt den Starttyp "Automatisch";
allerdings ist die ganze Zeile ausgegraut. Im Taskmanager wird der Dienst
als aktiviert angezeigt.
2. InstIdleTasks.exe habe ich erneut installiert / repariert, aber nicht
gestartet bekommen.
3. "Fragmentierungsanalyse" ebenso.
4. Ich habe die Defragmentierung gestern Abend aus der Eingabeaufforderung
direkt gestartet (Siehe Posting von Culles) und seit 8:08 Uhr wieder eine
Layout.ini.

Fazit:
Wenn die Defragmentierung 8-10 Stunden benötigt, werde ich sie angesichts
meiner PC-Nutzung immer manuell anstoßen müssen. Daher wäre es praktisch,
wenn Du mir noch einen Tipp geben kannst, der die Fragmentierungsanalyse zum
Laufen bringt.

Claus



Reply With Quote
  #7 (permalink)  
Old 04-16-2009
Helmut Rohrbeck
 

Posts: n/a
Re: Optimierung manuell starten / Anzeige auf dem Desktop
Claus Sander <Bitte@keine.mails> schrieb:

>> Um wieder ein normales Funktionieren der Optimierung zu
>> erreichen, empfehle ich folgendes:
>>
>> 1. Sicherstellen, dass der Dienst "Aufgabenplanung" automatisch
>> startet.
>>
>> 2. Sämtliche Dateien im Ordner \Windows\Prefetch löschen und
>> den Rechner neu starten. Danach ca. 1 Minute warten und
>> im Ordner \Windows\Prefetch nachsehen, ob dort neue
>> Einträge vorhanden sind. Wichtig ist vor allem die Datei
>> "NTOSBOOT-B00DFAAD.pf", sie enthält die Informationen für
>> den Bootvorgang, damit dieser schneller abläuft. Zusätzlich
>> werden einige weitere *.pf-Dateien für Programme angelegt,
>> die beim Systemstart oder Anmeldung des Benutzers starten.
>> Danach kannst Du alle Anwendungen, die Du häufig verwendest,
>> einmal öffnen und wieder schließen, dann werden für diese
>> Anwendungen ebenfalls neue *.pf-Dateien erstellt.
>>
>> 3. Jetzt das Tool "InstIdleTasks.exe" von meiner Homepage per
>> Rechtsklick "Als Administrator ausführen", danach erscheint
>> auf Deinem Desktop ein neues Symbol "Start Optimierung".
>> Starte die Optimierung und warte, bis die Meldung erscheint,
>> das sie beendet wurde. Das kann einige Zeit dauern.
>> Danach hast Du eine aktuelle "Layout.ini" im Prefetch-Ordner.
>>
>> 4. Evtl. kannst Du nun noch das Tool für die "Fragmentierungs-
>> analyse" auf der Webseite herunterladen und starten. Damit
>> kann auch eine manuelle Defragmentierung gestartet werden.
>> Es ist eine Beschreibung enthalten, wie die automatische
>> Defragmentierung im Hintergrund deaktiviert werden kann,
>> denn die kann manchmal störend sein, und die Analyse zeigt
>> an, ob und wann sie überhaupt erforderlich ist - auf meinem
>> System maximal einmal im Monat.
>>

> Helmut,
> nochmals Dank für Deine ausführliche Information.
> Ich habe Deine Hinweise befolgt mit folgendem Ergebnis:
> 1. Die Aufgabenplanung / Reiter Allgemein zeigt den Starttyp
> "Automatisch"; allerdings ist die ganze Zeile ausgegraut. Im
> Taskmanager wird der Dienst als aktiviert angezeigt.


Arbeitest Du mit einem eingeschränkten Benutzerkonto?

> 2. InstIdleTasks.exe habe ich erneut installiert / repariert, aber
> nicht gestartet bekommen.
> 3. "Fragmentierungsanalyse" ebenso.
> 4. Ich habe die Defragmentierung gestern Abend aus der
> Eingabeaufforderung direkt gestartet (Siehe Posting von Culles) und
> seit 8:08 Uhr wieder eine Layout.ini.
>
> Fazit:
> Wenn die Defragmentierung 8-10 Stunden benötigt, werde ich sie
> angesichts meiner PC-Nutzung immer manuell anstoßen müssen. Daher
> wäre es praktisch, wenn Du mir noch einen Tipp geben kannst, der die
> Fragmentierungsanalyse zum Laufen bringt.


"Optimierung" und "Fragmentierungsanalyse" funktionieren nur
unter einem Administratorkonto. Die UAC-Aufforderung erscheint
beim Start automatisch. Die Installation beider Funktionen mit
der jeweiligen EXE-Datei funktioniert nur dann einwandfrei,
wenn die EXE-Datei per Rechtsklick "Als Administrator ausführen"
gestartet wurde.

--
Helmut Rohrbeck [MVP]
PM: www.helmrohr.de/Feedback.htm
Neu: http://www.helmrohr.de/
Reply With Quote
  #8 (permalink)  
Old 04-16-2009
Helmut Rohrbeck
 

Posts: n/a
Re: Optimierung manuell starten / Anzeige auf dem Desktop
Claus Sander <Bitte@keine.mails> schrieb:

> 2. InstIdleTasks.exe habe ich erneut installiert / repariert, aber
> nicht gestartet bekommen.
> 3. "Fragmentierungsanalyse" ebenso.


Habe inzwischen mal getestet, ob diese Scripts auch unter einem
eingeschränkten Benutzerkonto ausgeführt werden können.

Ja! Beim Aufruf wird eine Eingabeaufforderung mit dem
Administratorkonto angezeigt, in die das Passwort des Admins
eingegeben werden muss, danach funktionieren die Scripts.

Nun bleibt die Schlussfolgerung, dass bei Dir die Ausführung
nicht klappt, weil Du ein Virenschutzprogramm installiert
hast, welches den WSH (Windows Scripting Host) gnadenlos
deaktiviert hat, z.B. "Norton Internet Security" oder
"Norton AntiVirus" oder ähnlich.

Falls "Norton":
http://service1.symantec.com/SUPPORT...11009112200905
"Deaktivieren der Skriptblockierung in Norton AntiVirus"

--
Helmut Rohrbeck [MVP]
PM: www.helmrohr.de/Feedback.htm
Neu: http://www.helmrohr.de/
Reply With Quote
  #9 (permalink)  
Old 04-17-2009
Claus Sander
 

Posts: n/a
Re: Optimierung manuell starten / Anzeige auf dem Desktop


"Helmut Rohrbeck" <helrohr@gmx.net> schrieb

>> Claus Sander <Bitte@keine.mails> schrieb:


>> 2. InstIdleTasks.exe habe ich erneut installiert / repariert, aber
>> nicht gestartet bekommen.
>> 3. "Fragmentierungsanalyse" ebenso.

>
> Habe inzwischen mal getestet, ob diese Scripts auch unter einem
> eingeschränkten Benutzerkonto ausgeführt werden können.
>
> Ja! Beim Aufruf wird eine Eingabeaufforderung mit dem
> Administratorkonto angezeigt, in die das Passwort des Admins
> eingegeben werden muss, danach funktionieren die Scripts.
>
> Nun bleibt die Schlussfolgerung, dass bei Dir die Ausführung
> nicht klappt, weil Du ein Virenschutzprogramm installiert
> hast, welches den WSH (Windows Scripting Host) gnadenlos
> deaktiviert hat, z.B. "Norton Internet Security" oder
> "Norton AntiVirus" oder ähnlich.
>
> Falls "Norton":
> http://service1.symantec.com/SUPPORT...11009112200905
> "Deaktivieren der Skriptblockierung in Norton AntiVirus"


Hallo Helmut,

m.E. arbeite ich nicht mit einem eingeschränkten Benutzerkonto, auf meinem
PC gibt es nur den Admin als User (Schäm...). Norton nutze ich nicht,
sondern AntiVir. Ich habe es zum Testen deinstalliert und gemäß den
Hinweisen im Netz den Settings des Windows Script Host in der Registry ein
Enabled = 1 hinzugefügt. Unter Systemsteuerung >> Windows Funktionen
ein-/ausschalten habe ich den WSH nicht gefunden.
Schließlich habe ich noch einen Hinweis von Günter Born gefunden, Scrrun.dll
neu zu registrieren.
Trotzdem kann ich die Scripts nicht starten.
Aus W98-Zeiten erinnere ich ein Tool zu Ein-/Ausschalten des WSH, habe das
aber hier nicht benutzt.

Hast Du noch einen Tipp?

Claus




Reply With Quote
  #10 (permalink)  
Old 04-17-2009
Hans-Peter Matthess
 

Posts: n/a
Re: Optimierung manuell starten / Anzeige auf dem Desktop
Claus Sander:

>m.E. arbeite ich nicht mit einem eingeschränkten Benutzerkonto, auf meinem
>PC gibt es nur den Admin als User (Schäm...


Die Admin-Konten in Vista sind nur noch eingeschränkte Userkonten.
Somit eigentlich kein Grund, sich deshalb zu schämen. Es ist in einem
Admin-Konto nur etwas leichter, sich als Admin erhöhte Rechte zu
verschaffen. Statt des Passwortes musst du dort halt nur auf
"zulassen" klicken. Somit würde ich als Admin immer in einem
Admin-Konto arbeiten.

hpm
Reply With Quote
Reply


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are Off

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Defender Progs manuell klassifizieren Günter Mangold microsoft.public.de.windows.vista.sonstiges 4 12-29-2008 08:05
Article ID: 938411 Wenn Sie eine externe Anzeige oder wann Sie eine externe Anzeige auf einem tragbaren Windows Vista-based Computer verwenden, verbinden, kann der Bildschirm blinken KBArticles German 0 10-22-2007 21:20
Article ID: 941144 "Fehlermeldung: wenn Sie versuchen, den Telefonie-Dienst manuell zu starten: konnte den Telefonie-Dienst auf lokalem Computer nicht starten" KBArticles German 0 10-22-2007 21:20
Namesauflösung manuell einrichten Daniel Spálenka microsoft.public.de.windows.vista.netzwerk 2 06-14-2007 15:59
CurrentControlSet manuell setzen Thomas Steinbach microsoft.public.de.windows.vista.administration 6 04-16-2007 16:23




All times are GMT +1. The time now is 00:59.




Driver Scanner - Free Scan Now

Vistaheads.com is part of the Heads Network. See also XPHeads.com , Win7Heads.com and Win8Heads.com.


Design by Vjacheslav Trushkin for phpBBStyles.com.
Powered by vBulletin® Version 3.6.7
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0 RC 2

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120