Microsoft Windows Vista Community Forums - Vistaheads
Recommended Download



Welcome to the Microsoft Windows Vista Community Forums - Vistaheads, YOUR Largest Resource for Windows Vista related information.

You are currently viewing our boards as a guest which gives you limited access to view most discussions and access our other features. By joining our free community you will have access to post topics, communicate privately with other members (PM), respond to polls, upload content and access many other special features. Registration is fast, simple and absolutely free so , join our community today!

If you have any problems with the registration process or your account login, please contact us.

Driver Scanner

Dokumente-Ordner verschoben

microsoft.public.de.windows.vista.administration






Speedup My PC
Reply
  #1 (permalink)  
Old 05-26-2009
Daniel Fisch
 

Posts: n/a
Dokumente-Ordner verschoben
Hallo,

ich habe den Dokumente-Ordner von "C:\Users\benutzer\Documents" nach
D:\ verschoben (Eigenschaften -> Pfad -> neuer Pfad eingetragen).

Das hat funktioniert. Es gibt aber noch einen Junction(?) mit dem
Namen "C:\Users\benutzer\Eigene Dateien", und der zeigt weiterhin auf
"C:\Users\benutzer\Documents" und funktioniert jetzt nicht mehr.

Wie kann ich diese Verknüpfung anpassen?
--
Viele Grüße,
Daniel Fisch
Reply With Quote
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Old 05-27-2009
Hans-Peter Matthess
 

Posts: n/a
Re: Dokumente-Ordner verschoben
Daniel Fisch:

>ich habe den Dokumente-Ordner von "C:\Users\benutzer\Documents" nach
>D:\ verschoben (Eigenschaften -> Pfad -> neuer Pfad eingetragen).


>Das hat funktioniert. Es gibt aber noch einen Junction(?) mit dem
>Namen "C:\Users\benutzer\Eigene Dateien", und der zeigt weiterhin auf
>"C:\Users\benutzer\Documents" und funktioniert jetzt nicht mehr.


Doch, der Link funktioniert noch. Er zeigt auf besagten Pfad.

>Wie kann ich diese Verknüpfung anpassen?


Gar nicht. Man könnte einen neuen Link erstellen, aber wozu?
Gibt es einen triftigen Grund?

hpm
Reply With Quote
  #3 (permalink)  
Old 05-27-2009
Daniel Fisch
 

Posts: n/a
Re: Dokumente-Ordner verschoben
Am Wed, 27 May 2009 14:40:54 +0200, Hans-Peter Matthess
<hpmwi@t-online.de> schrieb:

> Daniel Fisch:
>
> >ich habe den Dokumente-Ordner von "C:\Users\benutzer\Documents" nach
> >D:\ verschoben (Eigenschaften -> Pfad -> neuer Pfad eingetragen).

>
> >Das hat funktioniert. Es gibt aber noch einen Junction(?) mit dem
> >Namen "C:\Users\benutzer\Eigene Dateien", und der zeigt weiterhin auf
> >"C:\Users\benutzer\Documents" und funktioniert jetzt nicht mehr.

>
> Doch, der Link funktioniert noch. Er zeigt auf besagten Pfad.
>
> >Wie kann ich diese Verknüpfung anpassen?

>
> Gar nicht. Man könnte einen neuen Link erstellen, aber wozu?


Also, wenn ich diesem Link im Windows Explorer folge, kommt eine
Fehlmermeldung (Pfad nicht gefunden).

Ich verstehe auch nicht, warum Du meinst, der Pfad müsse auf
"C:\Users\benutzer\Documents" zeigen, obwohl doch dieser Ordner bei
mir auf "O:\" verändert wurde.

> Gibt es einen triftigen Grund?


Wenn ein Programm darauf zugreifen möchte, kann es das nicht, und es
gibt einen Fehler?

Ich habe schon seit langem das Problem, dass Windows
Installer-basierte Installationsprogramme nur funktionieren, wenn ich
den Dokumente-Ordner von O:\ (ein Netzlaufwerk) auf ein lokales
Laufwerk verändere und nach der Installation wieder zurück.

Dauert jeweils nur zehn Sekunden, aber es nervt.

Als ich sah, dass die Legacy-Eigene Dateien-Verknüpfung ins Leere
geht, dachte ich, es könne vielleicht damit zusammenhängen.
--
Viele Grüße,
Daniel Fisch
Reply With Quote
  #4 (permalink)  
Old 05-28-2009
Hans-Peter Matthess
 

Posts: n/a
Re: Dokumente-Ordner verschoben
Daniel Fisch:

>> >Wie kann ich diese Verknüpfung anpassen?


>> Gar nicht. Man könnte einen neuen Link erstellen, aber wozu?


>Also, wenn ich diesem Link im Windows Explorer folge, kommt eine
>Fehlmermeldung (Pfad nicht gefunden).


Beim Doppelklick auf "Eigene Dateien" sollte eigentlich ein "Zugriff
verweigert" erscheinen. Auf welche Weise geschieht denn dieses
"dem Link folgen"? Gibt es im Userprofil denn überhaupt noch den
Ordner "Documents" am alten Ort?

>Ich verstehe auch nicht, warum Du meinst, der Pfad müsse auf
>"C:\Users\benutzer\Documents" zeigen, obwohl doch dieser Ordner bei
>mir auf "O:\" verändert wurde.


Der Ort des Shell-Ordners "Dokumente" wurde verlegt.
Der Link ist halt so angelegt worden, dass er auf den Standard-Pfad
zeigt. Er ist aber im Prinzip unwichtig, also ist es wurscht, wohin er
zeigt. Man kann natürlich mit "mklink /J" einen neuen Link erstellen,
sofern das für ein Netzlaufwerk überhaupt möglich ist. Habe ich noch
nicht versucht.

>> Gibt es einen triftigen Grund?


>Wenn ein Programm darauf zugreifen möchte, kann es das nicht, und es
>gibt einen Fehler?


Welches Programm versucht denn, auf "Eigene Dateien" zuzugreifen?
Uraltschrott? Wichtig ist doch, dass der Aufruf
"WIN-R -> shellersonal" zum richtigen Ort führt. Ist das denn der
Fall?

>Ich habe schon seit langem das Problem, dass Windows
>Installer-basierte Installationsprogramme nur funktionieren, wenn ich
>den Dokumente-Ordner von O:\ (ein Netzlaufwerk) auf ein lokales
>Laufwerk verändere und nach der Installation wieder zurück.
>Dauert jeweils nur zehn Sekunden, aber es nervt.


Ich würde den Shell-Ordner "Dokumente" nie auf ein Netzlaufwerk legen
wollen. Wenn ich den Rechner mal ohne Netzwerkanbindung startete,
führte der Aufruf von "Dokumente" ja dann zu einem Fehler bzw. nach
Eingabe von "Shellersonal" würde ein neuer Shell-Ordner "Dokumente"
am ursprünglichen Ort erstellt. Das wäre IMHO Blödsinn.

>Als ich sah, dass die Legacy-Eigene Dateien-Verknüpfung ins Leere
>geht, dachte ich, es könne vielleicht damit zusammenhängen.


Der NTFS-Link "Eigene Dateien" ist nicht zwingend erforderlich.
Ich habe "Dokumente" hier auf eine andere Partition verschoben, der
Link "Eigene Dateien" zeigt hier nun auf den Nicht-mehr-Shell-Ordner
"Documents" im Userprofil. Das schadet rein gar nichts. Probleme mit
dem Windows-Installer macht es auch nicht.

hpm
Reply With Quote
  #5 (permalink)  
Old 05-28-2009
Daniel Fisch
 

Posts: n/a
Re: Dokumente-Ordner verschoben
Am Thu, 28 May 2009 14:29:18 +0200, Hans-Peter Matthess
<hpmwi@t-online.de> schrieb:

> >> >Wie kann ich diese Verknüpfung anpassen?

>
> >> Gar nicht. Man könnte einen neuen Link erstellen, aber wozu?

>
> >Also, wenn ich diesem Link im Windows Explorer folge, kommt eine
> >Fehlmermeldung (Pfad nicht gefunden).

>
> Beim Doppelklick auf "Eigene Dateien" sollte eigentlich ein "Zugriff
> verweigert" erscheinen. Auf welche Weise geschieht denn dieses
> "dem Link folgen"? Gibt es im Userprofil denn überhaupt noch den
> Ordner "Documents" am alten Ort?


Beim Versuch, im Windows Explorer den Ordner zu öffnen, erscheint "Das
System kann den angegebenen Pfad nicht finden". Eine Prüfung der
Verknüpfung mit dem Programm "Link Shell Extension" ergab, dass die
Verknüpfung auf einen nicht mehr existierenden Ort zeigt (wie
beschrieben).

> >Ich verstehe auch nicht, warum Du meinst, der Pfad müsse auf
> >"C:\Users\benutzer\Documents" zeigen, obwohl doch dieser Ordner bei
> >mir auf "O:\" verändert wurde.

>
> Der Ort des Shell-Ordners "Dokumente" wurde verlegt.
> Der Link ist halt so angelegt worden, dass er auf den Standard-Pfad
> zeigt. Er ist aber im Prinzip unwichtig, also ist es wurscht, wohin er
> zeigt. Man kann natürlich mit "mklink /J" einen neuen Link erstellen,
> sofern das für ein Netzlaufwerk überhaupt möglich ist. Habe ich noch
> nicht versucht.
>
> >> Gibt es einen triftigen Grund?

>
> >Wenn ein Programm darauf zugreifen möchte, kann es das nicht, und es
> >gibt einen Fehler?

>
> Welches Programm versucht denn, auf "Eigene Dateien" zuzugreifen?
> Uraltschrott? Wichtig ist doch, dass der Aufruf
> "WIN-R -> shellersonal" zum richtigen Ort führt. Ist das denn der
> Fall?


Ja, funktioniert.

> >Ich habe schon seit langem das Problem, dass Windows
> >Installer-basierte Installationsprogramme nur funktionieren, wenn ich
> >den Dokumente-Ordner von O:\ (ein Netzlaufwerk) auf ein lokales
> >Laufwerk verändere und nach der Installation wieder zurück.
> >Dauert jeweils nur zehn Sekunden, aber es nervt.

>
> Ich würde den Shell-Ordner "Dokumente" nie auf ein Netzlaufwerk legen
> wollen. Wenn ich den Rechner mal ohne Netzwerkanbindung startete,
> führte der Aufruf von "Dokumente" ja dann zu einem Fehler bzw. nach
> Eingabe von "Shellersonal" würde ein neuer Shell-Ordner "Dokumente"
> am ursprünglichen Ort erstellt. Das wäre IMHO Blödsinn.


In Domänen ist es recht gebräuchlich, den Ordner "Eigene Dateien" auf
den Server umzuziehen. Ich benutzte hier ein Netzlaufwerk, aber das
macht keinen Unterschied. Der Start ohne LAN ist gar kein Problem, das
Netzlaufwerk ist nämlich offline verfügbar gemacht (also analog zu
Domänen, in denen die "Eigenen Dateien" via Gruppenrichtlinien auf den
Server verlegt sind - fast Standard bei SBS 2003-Installationen).

> >Als ich sah, dass die Legacy-Eigene Dateien-Verknüpfung ins Leere
> >geht, dachte ich, es könne vielleicht damit zusammenhängen.

>
> Der NTFS-Link "Eigene Dateien" ist nicht zwingend erforderlich.


Ein ungutes Gefühl bleibt, weil MS diesen Link eben vorgesehen hat und
er nun ins Leere führt.

Die Frage ist, ob man den Fehler richtig einordnen kann, wenn man auf
eine Fehlermeldung trifft, die dadurch ausgelöst wurde. Sauberer wäre
es also, den Pfad funktionieren zu lassen.

> Ich habe "Dokumente" hier auf eine andere Partition verschoben, der
> Link "Eigene Dateien" zeigt hier nun auf den Nicht-mehr-Shell-Ordner
> "Documents" im Userprofil. Das schadet rein gar nichts. Probleme mit
> dem Windows-Installer macht es auch nicht.


Das Windows Installer-Problem hat mit der "Eigene Dateien"-Verknüpfung
tatsächlich nichts zu tun.

Wäre vielleicht etwas für einen eigenen Thread, jedenfalls kommt der
WinInstaller nicht damit zu recht, wenn die Dokumente-Verknüpfung auf
einem Netzlaufwerk liegt (Fehlermeldung oft "Ungültiges Laufwerk
O:\").

Ich verlege diese dann für die Installation auf eine lokale Platte
(ohne die Inhalte zu kopieren), und hinterher wieder nach O:\. Die
Programme laufen nämlich einwandfrei, nur die Installation ist eine
Hürde.

Das gilt sowohl für große Anwendungen wie MS Office 2007 als auch für
Winzlinge, zum Beispiel die meisten Zusatztools, die Lenovo für
Notebooks mitliefert, Intel-Chipsatztreiberinstallationsprogramme und
für viele andere kleine Progrämmchen. Es nervt halt.

Unter Windows XP war in gleicher Konstellation dieses Problem nicht
vorhanden.

Zusatz:

Aber auch wenn die Verknüpfung während der Installation lokal zum
Beispiel auf D:\ zeigt, geht die Eigene Dateien-Verknüpfung trotzdem
nicht, sondern zeigt ins Leere - also gibt es da keinen Zusammenhang
und wir haben zwei getrennte Themen in diesem Thread.
--
Viele Grüße,
Daniel Fisch
Reply With Quote
  #6 (permalink)  
Old 05-29-2009
Hans-Peter Matthess
 

Posts: n/a
Re: Dokumente-Ordner verschoben
Daniel Fisch:

>> Beim Doppelklick auf "Eigene Dateien" sollte eigentlich ein "Zugriff
>> verweigert" erscheinen. Auf welche Weise geschieht denn dieses
>> "dem Link folgen"? Gibt es im Userprofil denn überhaupt noch den
>> Ordner "Documents" am alten Ort?


>Beim Versuch, im Windows Explorer den Ordner zu öffnen, erscheint "Das
>System kann den angegebenen Pfad nicht finden".


Dann hat jemand an dem Link unsachgemäß rumgebastelt und er ist eh
kaputt. Es sollte beim Doppelklick darauf obige Meldung erscheinen.

>Eine Prüfung der
>Verknüpfung mit dem Programm "Link Shell Extension" ergab, dass die
>Verknüpfung auf einen nicht mehr existierenden Ort zeigt (wie
>beschrieben).


Worauf der Link zeigt, sieht man einfach in einer CMD-Box mit
"Dir /a". Dazu bracht's keine anderen Programme.

| <VERBINDUNG> Eigene Dateien [C:\Users\name\Documents]

Vermutlich existiert also kein Ordner "Documents" mehr an der
vorgesehenen Stelle.

[...]

>> >Ich habe schon seit langem das Problem, dass Windows
>> >Installer-basierte Installationsprogramme nur funktionieren, wenn ich
>> >den Dokumente-Ordner von O:\ (ein Netzlaufwerk) auf ein lokales
>> >Laufwerk verändere und nach der Installation wieder zurück.
>> >Dauert jeweils nur zehn Sekunden, aber es nervt.


>> Ich würde den Shell-Ordner "Dokumente" nie auf ein Netzlaufwerk legen
>> wollen. Wenn ich den Rechner mal ohne Netzwerkanbindung startete,
>> führte der Aufruf von "Dokumente" ja dann zu einem Fehler bzw. nach
>> Eingabe von "Shellersonal" würde ein neuer Shell-Ordner "Dokumente"
>> am ursprünglichen Ort erstellt. Das wäre IMHO Blödsinn.


>In Domänen ist es recht gebräuchlich, den Ordner "Eigene Dateien" auf
>den Server umzuziehen. Ich benutzte hier ein Netzlaufwerk, aber das
>macht keinen Unterschied. Der Start ohne LAN ist gar kein Problem, das
>Netzlaufwerk ist nämlich offline verfügbar gemacht (also analog zu
>Domänen, in denen die "Eigenen Dateien" via Gruppenrichtlinien auf den
>Server verlegt sind - fast Standard bei SBS 2003-Installationen).


OK

>> Der NTFS-Link "Eigene Dateien" ist nicht zwingend erforderlich.


>Ein ungutes Gefühl bleibt, weil MS diesen Link eben vorgesehen hat und
>er nun ins Leere führt.


Wenn man weiß, dass der Link unwichtig ist, sollte sich dieses Gefühl
eigentlich abstellen lassen.
Aber wie gesagt, du kannst ja einen neuen Link mit "mklink /J"
erstellen, der auf den neuen Ort zeigt, vorausgesetzt, "mklink /J"
funktioniert für Netzlaufwerke. Versuch macht kluch. Es wäre dann aber
darauf zu achten, dass die NTFS-Rechte dem Original-Link entsprechend
angepasst werden.

>Wäre vielleicht etwas für einen eigenen Thread, jedenfalls kommt der
>WinInstaller nicht damit zu recht, wenn die Dokumente-Verknüpfung auf
>einem Netzlaufwerk liegt (Fehlermeldung oft "Ungültiges Laufwerk
>O:\").


Von dem Fehler habe ich noch nicht gehört. Schon mal versucht, mit
serverseitig gespeicherten Profilen zu arbeiten?

hpm
Reply With Quote
Reply


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are Off

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Favoriten-Ordner verschoben Martin7 microsoft.public.de.windows.vista.sonstiges 1 11-27-2008 11:52
Benutzer-Ordner ineinander verschoben: Wie rückgängig machen? Karl Federschmidt microsoft.public.de.windows.vista.sonstiges 2 06-19-2008 11:27
Dokumente-Ordner zerschossen Arne Vogel microsoft.public.de.windows.vista.sonstiges 4 03-20-2008 20:52
Ordner Dokumente Angie Maier microsoft.public.de.windows.vista.dateisystem 4 02-10-2008 18:56
User Ordner Dokumente usw. auf anderes LW verschieben. daniel-schaer2@bluewin.ch microsoft.public.de.windows.vista.sonstiges 2 06-15-2007 13:57




All times are GMT +1. The time now is 09:36.




Driver Scanner - Free Scan Now

Vistaheads.com is part of the Heads Network. See also XPHeads.com , Win7Heads.com and Win8Heads.com.


Design by Vjacheslav Trushkin for phpBBStyles.com.
Powered by vBulletin® Version 3.6.7
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0 RC 2

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120