Microsoft Windows Vista Community Forums - Vistaheads
Recommended Download



Welcome to the Microsoft Windows Vista Community Forums - Vistaheads, YOUR Largest Resource for Windows Vista related information.

You are currently viewing our boards as a guest which gives you limited access to view most discussions and access our other features. By joining our free community you will have access to post topics, communicate privately with other members (PM), respond to polls, upload content and access many other special features. Registration is fast, simple and absolutely free so , join our community today!

If you have any problems with the registration process or your account login, please contact us.

Driver Scanner

VISTA Start durch Ereignisanzeige entschlüsseln?

microsoft.public.de.windows.vista.administration






Speedup My PC
Reply
  #1 (permalink)  
Old 07-06-2008
Frank Rommel
 

Posts: n/a
VISTA Start durch Ereignisanzeige entschlüsseln?
Hallo,

VHP braucht bei mir 190s zum Start. Über die Ereignisanzeige kann ich
diese kritische Diagnose einsehen. Es wird aber nirgends etwas über
die Verursacher diesen langsamen Starts gezeigt.
Wie bekomme ich raus, was mein System blockiert?
Autostart und Dienste habe ich schon lange ausgemistet. Es hat auch
schon funktioniert, daß das System nach der Eingabe des Benutzers nach
5s da war.

Gruß Frank
Reply With Quote
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Old 07-06-2008
Joachim Culmann
 

Posts: n/a
Re: VISTA Start durch Ereignisanzeige entschlüsseln?
Frank Rommel schrieb:
> Hallo,
>
> VHP braucht bei mir 190s zum Start. Über die Ereignisanzeige kann ich
> diese kritische Diagnose einsehen. Es wird aber nirgends etwas über
> die Verursacher diesen langsamen Starts gezeigt.
> Wie bekomme ich raus, was mein System blockiert?
> Autostart und Dienste habe ich schon lange ausgemistet. Es hat auch
> schon funktioniert, daß das System nach der Eingabe des Benutzers nach
> 5s da war.
>
> Gruß Frank


Hallo Frank,

VISTA braucht in der Regel beim Hochfahren länger als vergleichbare
XP-Systeme - und je nach Ausstattung des PCs an Soft- und Hardware
können auch 190 s noch im grünen Bereich sein. Die in
Computerzeitschriften ermittelten Startzeiten von unter einer Minute
sind m.E. Werte, die auf Systemen im praktischen Einsatz nicht zu
realisieren sind. Als größte Bremse haben sich bei mir z.B. die
USB-Geräte herausgestellt. Ja - wenn sie nicht wären - aber da man sie
ja nun mal braucht, ist ein Verzicht darauf bestimmt keine Lösung. Das
gleiche gilt für Autostartprogramme. Ausmisten ist immer gut, bringt
aber in der Regel nur geingfügige Zeitvorteile.
Mein Vorschlag daher:
Der Rechner wird standardmäßig nicht herunter gefahren; statt dessen
wird er in den Ruhezustand geschickt: Der Rechner schalter dabei ab, nur
eine energiearme Hilfspannung sorgt dafür, dass die Daten des
Arbeitsspeichers nicht verloren gehen. Nach der Reaktivierung (z.B.
durch Betätigung der Tastatur oder Maus) schaltet sich der Rechner
wieder ein und ist innerhalb von wenigen Sekunden voll einsatzfähig.

Einen guten Abend
wünscht Culles



Reply With Quote
  #3 (permalink)  
Old 07-08-2008
Frank Rommel
 

Posts: n/a
Re: VISTA Start durch Ereignisanzeige entschlüsseln?
On Sun, 06 Jul 2008 21:45:31 +0200, Joachim Culmann <joculmann@web.de>
wrote:

>Frank Rommel schrieb:
>> Hallo,
>>
>> VHP braucht bei mir 190s zum Start. Über die Ereignisanzeige kann ich
>> diese kritische Diagnose einsehen. Es wird aber nirgends etwas über
>> die Verursacher diesen langsamen Starts gezeigt.
>> Wie bekomme ich raus, was mein System blockiert?
>> Autostart und Dienste habe ich schon lange ausgemistet. Es hat auch
>> schon funktioniert, daß das System nach der Eingabe des Benutzers nach
>> 5s da war.
>>
>> Gruß Frank

>
>Hallo Frank,
>
>VISTA braucht in der Regel beim Hochfahren länger als vergleichbare
>XP-Systeme - und je nach Ausstattung des PCs an Soft- und Hardware
>können auch 190 s noch im grünen Bereich sein. Die in
>Computerzeitschriften ermittelten Startzeiten von unter einer Minute
>sind m.E. Werte, die auf Systemen im praktischen Einsatz nicht zu
>realisieren sind. Als größte Bremse haben sich bei mir z.B. die
>USB-Geräte herausgestellt. Ja - wenn sie nicht wären - aber da man sie
>ja nun mal braucht, ist ein Verzicht darauf bestimmt keine Lösung. Das
>gleiche gilt für Autostartprogramme. Ausmisten ist immer gut, bringt
>aber in der Regel nur geingfügige Zeitvorteile.
>Mein Vorschlag daher:
>Der Rechner wird standardmäßig nicht herunter gefahren; statt dessen
>wird er in den Ruhezustand geschickt: Der Rechner schalter dabei ab, nur
>eine energiearme Hilfspannung sorgt dafür, dass die Daten des
>Arbeitsspeichers nicht verloren gehen. Nach der Reaktivierung (z.B.
>durch Betätigung der Tastatur oder Maus) schaltet sich der Rechner
>wieder ein und ist innerhalb von wenigen Sekunden voll einsatzfähig.
>
>Einen guten Abend
>wünscht Culles
>
>


Hallo Culles,

USB ist nicht dran und irgendwo muß man doch sehen können, was beim
Start abgeht!?
Wie gesagt, daß System war auch schon viel schneller und seither hat
sich nichts bzgl. Autostart (Run etc.) geändert. Auch mit
deaktiviertem Virenscanner wird es nicht schneller. Und wenn die EA
schon eine Warnung wegen des verschleppten Starts angibt, muß doch
etwas nicht i.O. sein.

Gruß Frank
Reply With Quote
  #4 (permalink)  
Old 07-08-2008
Joachim Culmann
 

Posts: n/a
Re: VISTA Start durch Ereignisanzeige entschlüsseln?
Frank Rommel schrieb:
> On Sun, 06 Jul 2008 21:45:31 +0200, Joachim Culmann <joculmann@web.de>
> wrote:
>
>> Frank Rommel schrieb:
>>> Hallo,
>>>
>>> VHP braucht bei mir 190s zum Start. Über die Ereignisanzeige kann ich
>>> diese kritische Diagnose einsehen. Es wird aber nirgends etwas über
>>> die Verursacher diesen langsamen Starts gezeigt.
>>> Wie bekomme ich raus, was mein System blockiert?
>>> Autostart und Dienste habe ich schon lange ausgemistet. Es hat auch
>>> schon funktioniert, daß das System nach der Eingabe des Benutzers nach
>>> 5s da war.
>>>
>>> Gruß Frank

>> Hallo Frank,
>>
>> VISTA braucht in der Regel beim Hochfahren länger als vergleichbare
>> XP-Systeme - und je nach Ausstattung des PCs an Soft- und Hardware
>> können auch 190 s noch im grünen Bereich sein. Die in
>> Computerzeitschriften ermittelten Startzeiten von unter einer Minute
>> sind m.E. Werte, die auf Systemen im praktischen Einsatz nicht zu
>> realisieren sind. Als größte Bremse haben sich bei mir z.B. die
>> USB-Geräte herausgestellt. Ja - wenn sie nicht wären - aber da man sie
>> ja nun mal braucht, ist ein Verzicht darauf bestimmt keine Lösung. Das
>> gleiche gilt für Autostartprogramme. Ausmisten ist immer gut, bringt
>> aber in der Regel nur geingfügige Zeitvorteile.
>> Mein Vorschlag daher:
>> Der Rechner wird standardmäßig nicht herunter gefahren; statt dessen
>> wird er in den Ruhezustand geschickt: Der Rechner schalter dabei ab, nur
>> eine energiearme Hilfspannung sorgt dafür, dass die Daten des
>> Arbeitsspeichers nicht verloren gehen. Nach der Reaktivierung (z.B.
>> durch Betätigung der Tastatur oder Maus) schaltet sich der Rechner
>> wieder ein und ist innerhalb von wenigen Sekunden voll einsatzfähig.
>>
>> Einen guten Abend
>> wünscht Culles
>>
>>

>
> Hallo Culles,
>
> USB ist nicht dran und irgendwo muß man doch sehen können, was beim
> Start abgeht!?
> Wie gesagt, daß System war auch schon viel schneller und seither hat
> sich nichts bzgl. Autostart (Run etc.) geändert. Auch mit
> deaktiviertem Virenscanner wird es nicht schneller. Und wenn die EA
> schon eine Warnung wegen des verschleppten Starts angibt, muß doch
> etwas nicht i.O. sein.
>
> Gruß Frank


Hallo Frank,
in der Ereignisanzeige kannst Du vielleicht unter
Windows_Protokolle/System aus den Einträgen während des Startes
erkennen, ober der Rechner durch Dienste, die er z.B. nicht findet,
ausgebremst wird.
Gruß Culles
Reply With Quote
Reply


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are Off

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Article ID: 937063 Wenn Sie versuchen, Dateien zu verschlüsseln oder Dateien zu entschlüsseln, indem Sie EFS auf einem Computer verwenden, auf dem Windows Vista ausgeführt wird, wird das System automatisch neu gestartet KBArticles German 0 10-22-2007 21:20
Vista mit BSOD STOP 9F durch ndiswan.sys oder doch durch Firewire Thomas Steinbach microsoft.public.de.windows.vista.sonstiges 16 09-20-2007 18:10
Tur durch Vista Lars Lippek microsoft.public.de.windows.vista.sonstiges 1 09-09-2007 10:09
Laufende Prozesse durch Passwort vor dem Beenden durch User schützen? Daniel Grätz microsoft.public.de.windows.vista.administration 3 08-16-2007 12:23
Windows Vista Business Remote Ereignisanzeige karlheinz.nix@gmail.com microsoft.public.de.windows.vista.administration 4 05-15-2007 13:05




All times are GMT +1. The time now is 09:29.




Driver Scanner - Free Scan Now

Vistaheads.com is part of the Heads Network. See also XPHeads.com , Win7Heads.com and Win8Heads.com.


Design by Vjacheslav Trushkin for phpBBStyles.com.
Powered by vBulletin® Version 3.6.7
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0 RC 2

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120